Birgit | Coaching | 2 Kinder

MomPreneurs-Birgit-Straub-Mueller-Family-Works

Birgit | Coaching | 2 Kinder

“Lebe Deine Träume. Lebe Dein Leben!”

 

Wer bist du und was machst du?

Ich bin Birgit, Gründerin von Family-Works.net und Feel-Good-Coach für die busy working Mom die sich einfach nur wünscht alles gut unter einen Hut zu bekommen! 🙂

Erfolg im Job und Spaß mit der Familie steht dabei im Vordergrund.

Dass dies oft ein ziemlicher Spagat und eine Wahnsinns-Aufgabe ist, brauche ich den Mompreneurs nicht extra zu sagen. 🙂

Heute lebe ich meinen Traum, meinem eigenen Business nachzugehen, das mir irre viel Spaß macht und mich erfüllt. Mit der Flexibilität und Selbstbestimmtheit, die ich mir immer gewünscht habe.

Dabei bleibt für meine wundervollen Töchter, mit heute 6 und 9 Jahren, und meinen Mann trotzdem genug gemeinsame Zeit und die Ferien können wir ausgiebig nutzen.

Das war vor 4 Jahren noch ganz anders.

MomPreneurs-Birgit-Straub-Mueller-Family-Works-1

Woher kam die Idee für dein Business?

Zum einen wollte ich schon in die Fußstapfen meines selbstständigen Vaters treten.

Schon damals, nach 3-jähriger Lehre im Betrieb meines Vaters und dann Maschinenbaustudium, mit gerade 25 Jahren, wollte ich gerne seine Firma übernehmen. Zumindest irgendwann.

Dann kam alles anders. Zum Glück, wie ich heute sagen kann. 🙂

Ich habe nochmal studiert und war noch längere Zeit in den USA, Australien und Spanien. Quasi frisch vom Ausland geprägt und zweit- studiert mit Internationalem Marketing in der Tasche kam ich dann vor 18 Jahren in meine Wunsch-Stadt mit Herz – München!

MomPreneurs-Birgit-Straub-Mueller-Family-Works-3

Eine spannende und internationale Laufbahn in einem männerdominierten Unternehmen folgte. Fast 15 Jahre voller Herzblut mit tollen Kollegen, den verschiedensten Projekten und auch Kunden. Zwischendurch kamen meine 2 Töchter auf die Welt.

Und ich blieb dran an meinem Job, ohne Pause. Ganz nach der Devise meiner Chefin mit ebenfalls 2 kleinen Kindern: “Bloß als Mutter in einer Führungsposition nicht auffallen.” Bis mein Körper streikte und ich ausgeknockt auf der Couch plötzlich viel Zeit zum Nachdenken hatte…

Als “DIWKs – Double Income With Kids – Eltern” hatten wir oft große Mühe, neben Job und Alltag eine passende und auch bezahlbare Unterstützung bei der Kinderbetreuung und für Haushalt & Co. zu finden.

MomPreneurs-Birgit-Straub-Mueller-Family-Works-Vereinbarkeit

Da gibt es ein großes Angebot an Kitas über Tagesmutti, Leih-Oma, Au-Pair und Handwerker, Putzhilfen, Familienservices etc., nur ist es sehr mühsam und zeitraubend, eine zuverlässige Lösung zu finden, die noch ins Budget passt.

So war die Idee einer Plattform zum direkten Austausch und zur Inspiration geboren!

In dem Kontext habe ich als Feel-Good-Coach ein Programm entwickelt, das andere busy working Moms darin unterstützt, ihre persönliche Vereinbarkeit, von Erfolg im Job und Zeit mit der Familie, zu finden und unterstütze sie in der Umsetzung. Ohne schlechtes Gewissen zu einer Knaller-Vereinbarkeit, Schritt für Schritt.

Wie bist du gestartet und wie hast du das finanziert?

Gestartet habe ich vor 4 Jahren in einer Praxisgemeinschaft als systemischer Coach und Berater zu Karriere- und Vereinbarkeits-Themen in 1:1 Gesprächen.

Die Arbeit hat mir gezeigt, dass es vielen busy working Moms ähnlich geht.

Dem Hamsterrad zu entkommen und eine wirklich gute Lösung zu finden, scheint manchmal schwierig. Etwas zu verändern, um alles gut unter einen Hut zu bekommen.

Für mich waren es glückliche Umstände, in der kritischsten Zeit einen erfahrenen Coach an der Seite zu haben, der selbst mit Kind eine vergleichbare Situation schon gemeistert hatte.

Von den Erfahrungen anderer zu profitieren, möchte ich nun möglichst vielen anderen Müttern mit der Plattform und dem Family-Works Programm zu Gute kommen lassen.

Den Glaubenssatz „Kind und Karriere geht nicht“ habe ich mittlerweile über Bord geworfen, allerdings bedeutet “Karriere” heute etwas ganz anderes für mich als noch vor 10 Jahren.

Mein Mann stand von Anfang an hinter der Idee und finanzielle Rücklagen ermöglichen es mir, beständig in mich zu investieren. Sei es die Arbeit mit meinem Mentor, Master-Mindgruppen, Kursen, Events und auch die nötigen Tools und mein Team.

Wie läuft es jetzt? Haben sich deine Erwartungen erfüllt? Und finanziell?

Gerade läuft es super gut! So viele neue spannende Menschen und Projekte um mich, das macht echt irre Spaß!

Über das Online Programm und aktive Gruppen möchte ich noch viel mehr busy working Moms auf ihrem Weg zu einem selbstbestimmten Berufs- und Familien-Leben in Balance begleiten.

Der nächste Schritt wird sein, das Plattform-Konzept über Crowdfunding zu finanzieren und umzusetzen. Schritt für Schritt in meinem MomPreneurs Tempo. 🙂

Seit Mai diesen Jahres habe ich zusätzlich die Veranstalterrolle der MomPreneurs München Gruppe übernommen. Wenn sich die Dinge so entwickeln, wie ich sie für mich „money“-festiert habe, dann bin ich überglücklich!

Mit Mentorin, Coach und Mastermind-Gruppe im Rücken ist es definitiv einfacher „on track“ zu bleiben und den Fokus nicht zu verlieren.

MomPreneurs-Birgit-Straub-Mueller-Family-Works-Meetups-Muenchen

Wo und wie arbeitest du?

Da ich das meiste online erledige, brauche ich nur meinen Rechner, mein Tablet, Handy und idealerweise WLAN und kann überall arbeiten. Um keine Ablenkung zu haben, verbringe ich allerdings gerade viel Zeit in meinem Home-Office.

Dank meines Morgen-Rituals schaffe ich es, fokussiert und gelassen zu bleiben und den Haushalt in der Zeit hervorragend auszublenden. 🙂

Räume für 1:1 Coachings oder auch für die monatlichen MomPreneuers Meetups oder Workshops frage ich bei Bedarf an.

MomPreneurs-Birgit-Straub-Mueller-Family-Works-Homeoffice

Ein kleines Team ermöglicht mir, dass ich mich tatsächlich auf das Erstellen von Content und Sichtbarkeit kümmern kann. Mit Skype, Zoom, Trello und Evernote komme ich bisher ganz gut zurecht und das hilft ungemein bei der Organisation.

Für nächstes Jahr werde ich mich auf die Suche nach einem Co-Working Place machen, weil ich ganz klar auch die Notwendigkeit eines Austauschs mit anderen Startups sehe.

MomPreneurs-Birgit-Straub-Mueller-Family-Works-Office

Wie ist dein Setup und wie schaffst du es Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen? 3 Tipps?

Ich beginne meist um 6 Uhr mit meinem Morgen-Ritual, um meine Gedanken und Ziele für den Tag zu sortieren. Somit gelingt es mir auch gelassener mit „Querschlägern“ umzugehen und fokussiert zu bleiben.

Von 8-16 Uhr sind aktuell meine „Office-Hours“ bis die Kinder kommen bzw. ich sie abhole. Dann ist Kids-Time.

Im September war Einschulung der „Kleinen“. Nächstes Jahr dann Übergang der „Großen“ in die 5. Klasse, dann wird’s wieder etwas anders.

Freitags ist Ablage und Sonstiges-Tag. Und 2-3 mal die Woche zwischen 19-22 Uhr dann eine 2te Schicht Office-Hours.

Unsere Home-Aufgaben-Liste hängt am Kühlschrank mit der Aufteilung zwischen meinem Mann und mir. Wer kümmert sich wann ums Abendessen, Einkauf, Müll, Geschirrspüler & Co.

Arzt-, Schule-, Hort-Termine teilen wir uns weitestgehend auf. Demnächst kommen die Mädels auch als Mithelfer auf die Liste. Freu mich schon. 🙂

In der Regel abends kein TV mehr. Das war der größte Zeiträuber für mich.

Nötige Infos und News hole ich mir zwischendurch online. Entertainment habe ich mit meinen Kindern genug. 🙂

Mein Mann hilft mir nicht im Haushalt, sondern nimmt seinen Teil der Aufgaben im Haushalt und Garten wahr.  Er wohnt ja schließlich auch hier. 😉 Er kümmert sich um seine Kinder gleichermaßen. Da er allerdings Vollzeit von 8 – 18 Uhr arbeitet, bleibt es nicht aus, für manche Dinge im Haushalt, Garten und bei der Betreuung zusätzliche Unterstützung einzukaufen.

Als Bereichsleiter in einem Labor kam für ihn Teilzeit nie Frage. Allerdings schafft er es tatsächlich jeden Abend zum Abendessen zu Hause zu sein. Finanziell gesehen gibt es bestimmt besser bezahlte Jobs für ihn aber dann auch mit weniger Freizeit. Das war es uns nicht wert.

Da ich nach fast 15 Jahren als Angestellte ohne Abfindung gegangen bin, haben mir die letzten 3 Jahre meine Rücklagen, die ich gebildet hatte, und auch mein Vater-Erbe sehr geholfen, in mich und mein Herzensprojekt Family-Works zu investieren.

Unsere Familien leben nicht in München. Zu weit entfernt, um mal schnell einspringen zu können. Leider gibt’s auch keine Ferien-Option mit Omas und Opa oder Geschwistern.

Deshalb sind wir glücklich, dass unsere Mädels nach der Schule beide in den Hort können, der für uns Gold wert ist, auch wegen Hausaufgaben- und Ferienbetreuung.

MomPreneurs-Birgit-Straub-Mueller-Family-Works-9

Was würdest du anderen Müttern raten, die sich selbständig machen möchten?

  • Mit dem Partner (!) Rücklagen bzw. ein Budget zu schaffen,  für Weiterbildung, Unterstützung im Business wie auch im Haushalt und bei der Kinderbetreuung.
  • Sich z.B. einen Babysitter und eine Putzperle zu erlauben und im Business einen Entwickler sowie virtuelle Assistentinnen, tolle Tools und Literatur, das ist GOLD wert! Erleichtert das Leben ungemein.
  • Ein Morgen-Ritual zu schaffen und dran zu bleiben (!) für Entspannung, Fokus, geistige und körperliche Fitness.
  • Einfach machen und loslegen: Sich Gleichgesinnte suchen, Netzwerken, sich Mentoren suchen, die schon da sind, wo man selbst gerne hin möchte und in Mastermind-Gruppen die eigenen Projekte planen und umsetzen. So wichtig, das “richtige” Mindset zu entwickeln, Blockaden und Hindernisse aus dem Weg zu räumen und dann auch dran zu bleiben.

Hätte ich das mal vorher gewusst::

Als ich meinen sehr gut bezahlten Job gekündigt hatte, habe ich uns zu lange “arm” gerechnet. Zu viel Zeit damit verbracht, uns einzuschränken als selbst zu wachsen. Heute würde ich gleich an meinem Money-Mindset arbeiten, denn nur wer groß denkt, kann Großes erreichen.

Das schlechte Gewissen, Zweifler und Kritiker als ständiger Begleiter abgeben! Das Gefühl, nichts und niemandem gerecht zu werden, einschließlich mir selbst, ist so limitierend. Deshalb ist es so wichtig, täglich daran zu arbeiten, dass das, was wir tun, auch im Einklang ist mit unserer Rolle als Mutter und Partnerin und dass wir dafür kein schlechtes Gewissen haben müssen.

Dabei hilft die Gruppe ungemein, weil es so wichtig ist, ins Tun zu kommen, sich zu trauen. Dinge einfach auszuprobieren und Fehler zu machen, denn nur davon können wir lernen und wachsen. Zögern und Zweifel verursachen Schmerzen, deshalb unbedingt abgeben!

Viel zu lange saß ich in meinem stillen Kämmerlein. Heute weiß ich, wie wichtig es ist, regelmäßig raus zugehen.

Da kam für mich die Rolle als Veranstalterin von MomPreneurs München gerade zum richtigen Zeitpunkt.

Links:

Website: family-works.net/

Blog: family-works.net/blog/

FB Gruppe: facebook.com/groups/1169609143162316/

Facebook: facebook.com/birgit.straubmueller

Fanpage: facebook.com/familyworks.net/?pnref=lhc

Instagram: instagram.com/birgitstraubmueller/?hl=de

Xing: xing.com/profile/Birgit_StraubMueller

LinkedIn: linkedin.com/in/birgit-straub-m%C3%BCller-81b79879  

 

Bilder und Logo, Eigentum von Birgit Straub-Müller, fotografiert von Sung-Hee Seewald.

2 Kommentare
  • DN
    Posted at 20:58h, 13 Oktober Antworten

    Vielen Dank für einen sehr inspirierenden Beitrag. Der Anfang deiner Geschichte klingt wie meiner – 17 jahre internationaler Konzern, Führungsebene. Dann kam mein Sohn – und nach 3,5 Jahren sitze ich nun auf der Couch mit einer Zwangspause : Erschöpfungsdepression.
    Im Moment weiß ich nicht vor noch zurück-
    Aber ich weiß es schlummert da etwas.
    Geschichten wie diese geben mir Kraft und Hoffnung . Nur hamburg fehlt oft noch in euren Aktivitäten… viel Glück und Erfolg weiterhin!!

  • Petra Ridder
    Posted at 09:20h, 17 Oktober Antworten

    Top Beitrag!!
    Danke, liebe Birgit, dass Du Deinen Weg & vor allem viele handfeste Tipps teilst. Sehr motivierend & inspirierend.
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg auf Deinem Weg & bin mir sicher, dass Du noch vielen Müttern durch Dein Vorbild & Deine Unterstützung zu einem erfüllten Leben verhelfen wirst.

Kommentar verfassen