Franziska | Online-Blumenversand | 1 Kind

Franziska | Online-Blumenversand | 1 Kind

Meine Leidenschaft gehört den Blumen

Wer bist du und was machst du?

Ich bin Franziska von Hardenberg – Gründerin des ersten deutschen Online Schnittblumen Versands BLOOMY DAYS und Mama von Elsa (1).

Alle Menschen auf die einfachste Weise mit marktfrischen, saisonalen Blumen zu beliefern! – das war meine Mission, als ich im März 2012 BLOOMY DAYS gründete und damit das Schnittblumen-Abo in Deutschland erfand. Unglaublich, aber wahr: Es gab bis dato noch keinen Onlineversand, der regelmäßige Lieferungen von Schnittblumen anbot.

mompreneurs_franzi_von_hardenberg_bloomydays

Im September  2015 bin ich außerdem Mama der kleinen Elsa geworden, denn neben dem Wunsch irgendwann ein eigenes Business zu haben, war es schon immer ein großer Traum von mir mal eine große Familie zu haben. Ich komme aus einer Familie mit drei Geschwistern, das ist etwas großartiges was es heute nur noch viel zu selten gibt. Mein Traum ist es, viele Kinder zu haben und dabei erfolgreich weiter arbeiten zu können.

mompreneurs_franzi_von_hardenberg_bloomydays2

Woher kam die Idee für dein Business? Wie bist du gestartet und wie hast du das finanziert?

Bereits mit zwölf Jahren habe ich davon geträumt, irgendwann ein eigenes Unternehmen zu gründen und auch meinen Freunden war schon immer klar: „Franzi wird mal Chef.“ Nach der Schule studierte ich Marketing- & Kommunikationswissenschaften in Berlin, machte meinen Master in Ungarn und den USA und arbeitete dann sechs Jahre in der Modebranche.

MomPreneurs_Franziska_von_Hardenberg3

Doch irgendetwas fehlte immer. Als ich dann beim Aufräumen ein altes Tagebuch fand, war klar: Meine Leidenschaft gehört den Blumen. Bereits in meinem Kinderzimmer, drehte sich wohl alles um Blumen. Ich beschreibe im Tagebuch, was ich dort sehe: Blumenkerzen, Blumenkissen, Blumengirlanden, einen Rosenring. Ich stellte schnell fest, wo meine wahre Leidenschaft lag und heute noch liegt.

mompreneurs_franzi_von_hardenberg_bloomydays12

Ich kaufe schon seit über zehn Jahren jede Woche eine große Menge Blumen und arrangiere diese in meiner Wohnung. Selbst in den Unternehmen, in denen ich gearbeitet habe, kaufte ich Blumen von meinem eigenen Geld, um den Arbeitsplatz zu verschönern. Über die Jahre habe ich meine Fertigkeiten weiter ausgebaut und mir immer mehr Fachwissen angeeignet.

mompreneurs_franzi_von_hardenberg_bloomydays13

Plötzlich lag es auf der Hand. Ich wollte ein Unternehmen gründen, das endlich Schnittblumen ins Internet und auf einfachste Weise zu den Kunden bringt. Die Idee zu BLOOMY DAYS war geboren. Und diese fand schnell Zustimmung. Innerhalb von nur 93 Minuten schaffte BLOOMY DAYS es, über die Plattform seedmatch 167 Privatinvestoren zu überzeugen, insgesamt 100.000 Euro in meine Idee zu investieren.

mompreneurs_franzi_von_hardenberg_bloomydays4e

Wie läuft es jetzt? Haben sich deine Erwartungen erfüllt? Und finanziell?

Ich bin sehr zufrieden. Bereits nach vier Jahren konnten wir mit BLOOMY DAYS zwei siebenstellige Finanzierungsrunden und diverse Auszeichnungen verzeichnen. Wenn es um herausragende Start-Ups in Deutschland geht, sind wir in den meisten Fällen dabei – darauf bin ich wahnsinnig stolz!

mompreneurs_franzi_von_hardenberg_bloomydays7a

Mein 80-köpfiges BLOOMY DAYS Team – von mir liebevoll die „BLOOMIES“ genannt – ist für mich wie eine zweite Familie. Insbesondere seit der Geburt meiner Tochter wird mir noch einmal mehr bewusst, wie wichtig ein eingespieltes, leidenschaftliches und ehrgeiziges Team ist. Ich bin wahnsinnig dankbar dafür, dass ich bei BLOOMY DAYS mit so tollen Menschen arbeiten darf. Jetzt bin ich nicht mehr nur von ganzem Herzen Unternehmerin, sondern auch noch Mutter. Es haben sich alle meine Träume erfüllt.

mompreneurs_franzi_von_hardenberg_bloomydays10

Wo und wie arbeitest du?

Ich arbeite zum großen Teil in unserem BLOOMY DAYS Office in Berlin-Mitte. Hier sitzt mein 30-köpfiges Team, das durch 50 Teilzeitmitarbeiter im BLOOMENLAGER ergänzt wird. Wann immer die Zeit es zulässt packe ich hier auch gerne noch selbst mit an.

mompreneurs_franzi_von_hardenberg_bloomydays14

Üblicherweise arbeite ich von 9-17 Uhr im Büro und dann wieder am Abend im Home-Office. In Hinblick auf den perfekten Austausch schwöre ich auf eine effiziente Meeting-Kultur. In direkten 1:1s lassen sich Herausforderungen, neue Ideen, Entscheidungen und viele weitere wichtige Themen am besten klären.

mompreneurs_franzi_von_hardenberg_bloomydays8

Wie ist dein Setup und wie schaffst du es Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen?

Mein Alltag sieht heute so aus, wie bei vielen berufstätigen Müttern. Aufstehen um 7:00 Uhr, dann gibt es Frühstück und um 8:30 Uhr bringe ich Elsa in die KiTa. Danach gehe ich dann ins Büro. Nachmittags gegen 17:00 Uhr übernehme ich dann wieder, dann geht es zum Spazieren oder Spielen nach Hause. Wenn ein wichtiges Meeting, eine Geschäftsreise oder eine Veranstaltung anliegt übernimmt mein Mann, der Babysitter oder eine Freundin. Um 18:30 Uhr geht Elsa ins Bett, danach geht es für mich erst an den Herd, denn ich liebe es zu kochen. Dabei kann ich wunderbar abschalten. Wenn es nötig ist, setze ich mich nach dem Abendessen wieder an den Laptop. Ich arbeite sicher nicht weniger als vorher, aber einfach noch effizienter. Das klappt wunderbar.

mompreneurs_franzi_von_hardenberg_bloomydays9

Was würdest du anderen Müttern raten, die sich selbständig machen möchten?

Sich Hilfe zu holen und nicht alles selbst machen zu wollen. Ich war und bin der Überzeugung, dass Kinder nicht darunter leiden, wenn sie mehrere Bezugspersonen als nur die Eltern haben. Viele Frauen, und so auch ich, gehen in ihrem Beruf auf – wären allein mit der Mutterrolle weder ausgelastet noch erfüllt. Deshalb ist man keine schlechtere Mutter, sondern im Zweifel vielleicht sogar eine glücklichere.

MomPreneurs_Franziska_von_Hardenberg_BLOOMYDAYS

Außerdem: Sich viel mit Personen des Vertrauens über die eigene Idee zu unterhalten und wenn es funkt und man einen Traum hat, nicht zu zögern. Natürlich ist mit der Selbstständigkeit verbunden, dass man nicht Teilzeit arbeiten kann, aber sie bietet für Mütter auch extrem viele Vorteile, die in einem Angestelltenverhältnis oftmals nicht möglich sind z.B. Flexibilität in Hinblick auf  Arbeitsort und – zeiten, kein schlechtes Gewissen bei Fehlzeiten durch ein krankes Kind.

Deine Top 3 Tipps & Tools für selbständige Mütter, die Zeit, Geld und Nerven sparen?

  1. Eine gute Organisation des Alltags hilft enorm und erleichtert Vieles. Aber auch wenn einmal etwas nicht so klappt wie geplant sollte man sich nicht aus der Ruhe bringen lassen, es findet sich immer eine Lösung. Zur Planung all meiner Termine verwende ich Google Calender. Ich glaube egal welches Tool man nutzt, man sollte es konsequent benutzen. Vergesse ich einmal etwas einzutragen, ist es auch aus meinen Kopf gestrichen und ich denke nicht mehr daran- das ist dann natürlich die Tücke.
  2. Die meiste Kleidung meiner Tochter kaufe ich neu und nicht second hand. Ich achte aber bei teureren Sachen, wie z.B. Wollanzügen darauf neutrale Farben zu wählen, so dass ich sie auch für potentielle Geschwisterchen, die vielleicht keine Mädchen sind, gut verwenden kann.
  3. Die richtige Partnerwahl. Klingt verrückt, aber ohne meinen wundervollen Mann würde ich das alles nicht so schaffen. Es hilft sehr sich die Aufgaben zu teilen und wir sind beide mit so großer Freude Eltern, dass wir uns abends fast darum streiten wer nach dem Kind gucken gehen darf, wenn es sich meldet. Verrückt, aber diese gemeinsame Freude entspannt enorm.

Links

Website: https://www.bloomydays.com/de/

Blog: https://franziskavonhardenberg.com

Instagram: @sissihardenberg

Xing: https://www.xing.com/profile/Franziska_GraefinvHardenberg

LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/franziska-v-hardenberg-0b153272

Twitter https://twitter.com/franzibloomy

Bilder: BLOOMY DAYS, Franziska von Hardenberg

0 Kommentare

Sorry, the comment form is closed at this time.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn du diese Webseite weiter nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen