Judith | Mediendesign | 1 Kind

Judith | Mediendesign | 1 Kind

Du solltest wirklich Leidenschaft für dein Business mitbringen!

Wer bist du und was machst du?

Hallo, ich bin Judith, 28, Mediendesignerin und seit Januar 2016 Mama einer zuckersüßen Tochter. Ich liebe mint und moderne, minimalistische, skandinavische Einrichtung.

Geboren bin ich in Norddeutschland, aber für das Studium bin ich nach Stuttgart gezogen und dann auch dort hängen geblieben.

Und was mache ich? Ich baue mir gerade ein Online Business als Bloggerin auf.

Judith Panknin YoudidDesign Portraet

Vor der Geburt meiner Tochter habe ich als Grafik- und Webdesignerin in einer Online Werbeagentur gearbeitet. Seit meinem Studium war ich nebenbei aber auch immer etwas selbständig.

Diese Selbständigkeit baue ich nun weiter aus, um mein Wissen, meine Hobbies und meine Leidenschaft zu meinem Beruf zu machen und gleichzeitig zu Hause bei meiner Tochter sein zu können.

Meine Hobbies sind Dekorieren, Basteln, Mediengestaltung und Bloggen. Zusammen mit dem was ich studiert habe, ergeben sich so die Themen meines Lifestyle und Design-Blogs.

Judith Panknin YoudidDesign Hobby

Seit 2011 blogge ich auf Youdid.Blog über alles, was das Leben meiner Meinung nach schöner macht. Dazu gehören unter anderem die Themen DIY, schönes Wohnen, Mediendesign, Blogging Tipps und das Leben mit Kind. Als zweites Standbein betreue ich sämtliche Social Media Kanäle und den Blog eines mittelgroßen Unternehmens.

Judith Panknin YoudidDesign Dekoration

Woher kam die Idee für dein Business? Wie bist du gestartet und wie hast du das finanziert?

Direkt nach meinem Studium als Informationsdesigner (Grafik- und Webdesign) habe ich geheiratet. Geplant war, dann ein Haus bauen, Kinder kriegen und mich in der Elternzeit als Grafik- und Webdesigner selbständig machen. Aber wie das Leben so spielt, kommt alles anders, als du denkst.

Statt Hausbau rückte der Kinderwunsch an erste Stelle und doch dauerte es einige Zeit bis unser Wunschkind endlich da war. Gott sei Dank habe ich aber bereits vor der Hochzeit angefangen einen Blog zu schreiben, sodass ich inzwischen schon einige Einnahmen über Kooperationen und Affiliatemarketing erziele.

Judith Panknin YoudidDesign Office

Was als Hobby begann, verdrängte so mehr und mehr die Idee, mich als Grafik- und Webdesigner selbständig zu machen.

Ein Blog erfordert zwar, außer einem Hostingpaket, kaum finanzielle Mittel, dafür aber umso mehr Zeit. Neben meinem Vollzeitjob in der Werbeagentur war das aber gar nicht so einfach viel Zeit für den Blog freizuschaufeln. Deshalb hat es nun auch einige Zeit gedauert, bis ich erste Einnahmen verzeichnen konnte.

Allerdings konnte ich während meiner Anstellung ja auch noch ohne finanziellen Druck an meinem Blog werkeln.

Da die Einnahmen über meinen Blog aber noch nicht ausreichen, habe ich noch einen Auftrag mit regelmäßiger Stundenzahl als Social Media Manager angenommen.

Judith Panknin YoudidDesign Arbeit

Dank des neuen Elterngeld Plus’ kann ich somit etwas dazuverdienen und durch meine Tätigkeit im Bereich Blogging und Social Media scheide ich gleichzeitig nicht komplett aus meinem Job aus. Das war mir auch sehr wichtig. Denn das Internet ist einfach zu schnelllebig für einen langen Ausstieg.

Wie läuft es jetzt? Haben sich deine Erwartungen erfüllt? Und finanziell?

Obwohl ich im Moment ganz zufrieden bin, habe ich doch die Arbeit, die ein Blog erfordert, unterschätzt. Einen erfolgreichen Blog zu führen ist vor allem ein langwieriger Prozess. Das geht nicht von Heute auf Morgen.

Durch mein Studium und meine Arbeit in einer Werbeagentur hatte ich mir aber zum Glück schon eine gute Wissensbasis aufgebaut. Als Blogger bist du nämlich nicht nur Grafik- und Webdesigner, sondern auch Projektmanager, Buchhalter und Programmierer.

Judith Panknin YoudidDesign Regal

Das meiste davon habe ich in meinem Studium bereits gelernt. In der Werbeagentur konnte ich dann meine HTML- und WordPresskenntnisse aufbessern und meine Projektmanagementfähigkeiten trainieren.

Meinem Wissen gegenüber stand/steht allerdings Mister Perfektionismus, der immer gerne Herrn Zeitmangel zu sich einlädt.

Obwohl ich nun in der Elternzeit eigentlich viel mehr Zeit haben müsste, habe ich 2016 sogar noch weniger Blogartikel als bisher geschrieben.

Judith Panknin YoudidDesign Handgemacht

Und dabei habe ich doch 583 mehr oder weniger ausformulierte Entwürfe vorliegen. Aber als Perfektionist ist es für mich nicht einfach den Veröffentlichen-Button zu drücken.

Außerdem wollte ich das erste Jahr mit meiner Tochter auch unbedingt in vollen Zügen genießen und habe den Blog daher etwas vernachlässigt.

Aber ohne Fleiß kein Preis. Mein Ziel für dieses Jahr ist deshalb, wieder mehr Blogartikel zu veröffentlichen und meine Einnahmen über den Blog weiter zu steigern.

Außerdem möchte ich auch die Idee mit dem Grafikdesign nicht ganz verwerfen. Ich plane deshalb irgendwann mal einen Shop zu eröffnen, in dem ich Printprodukte und Downloads verkaufen möchte.

Judith Panknin YoudidDesign Hochzeit

Nachdem jedoch 2014 meine Gesundheit sämtliche Lebenspläne auf den Kopf geworfen hat, habe ich mir abgewöhnt schon 5 Jahre im Voraus zu planen.

Unsere Tochter soll auch kein Einzelkind bleiben und daher versuche ich die nächsten Jahre eher entspannt zu genießen, anstatt verbissen an meinen Plänen festzuhalten.

Wo und wie arbeitest du?

Der Hauptgrund für meine Selbständigkeit war, dass ich im Home Office arbeiten kann. Meine Eltern und Schwiegereltern wohnen 500km weg, daher habe ich nicht so oft einen Babysitter zur Hand. Also muss ich irgendwie mit Kind und Laptop auf dem Schoss arbeiten.

Judith Panknin YoudidDesign Office

Auch meine DIY-Projekte für den Blog muss ich jetzt sehr gut Timen, denn irgendwelche Möbel anstreichen mit Baby ist auch so ne Sache.

Wie ist dein Setup und wie schaffst du es Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen?

Noch ist das ein ständiges Anpassen. Am Anfang hat meine Tochter sehr viel geschlafen, da war das alles easy. So langsam muss ich aber schauen, wie ich es schaffe am Laptop zu sitzen, ohne dass sie die ganze Zeit an mir hochklettert oder irgendwelche Tasten insbesondere den Ausschalter am Laptop drückt.

Mein typisches Setup sieht meist irgendwie so aus. Kind, Katze und Mann wuseln um mich rum, während ich versuche zu arbeiten.

Judith Panknin YoudidDesign Kind

Was würdest du anderen Müttern raten, die sich selbständig machen möchten?

Ich denke du solltest wirklich Leidenschaft für dein Business mitbringen und ein gewisses finanzielles Polster z.B. durch einen gutverdienen Partner haben. Denn wenn du unter Druck arbeitest, weil unbedingt Geld bei rum kommen muss, kann darunter schnell die Qualität leiden, was wiederum deinem Business schadet, du weniger Aufträge bekommst usw..

Gleichzeitig solltest du die Maßstäbe nicht zu hochsetzen. Sei nicht zu (selbst-)kritisch! Manchmal kann Perfektionismus einen auch richtig behindern, wie ich immer wieder merke.

Außerdem solltest du dir vorher auch überlegen, ob du wirklich der Typ für Selbständigkeit bist. Es gibt einfach Menschen, da reicht das Organisationstalent und die Selbstdisziplin einfach nicht.

Judith Panknin YoudidDesign Home Office

Mein Mann beispielsweise hat mal kurze Zeit im Home Office gearbeitet. Das war super. Es gab abends, als ich von der Arbeit kam, immer super leckeres Essen und die Wohnung war blitz blank. Aber dann verschwand er jeden Abend bis 24 Uhr im Büro, um endlich mal was zu arbeiten. Da war das Thema Home Office dann schnell beendet.

Deine Top 3 Tipps & Tools für selbständige Mütter, die Zeit, Geld und Nerven sparen?

  1. Mein wichtigstes Tool. Wunderlist!!!! Hier geht einfach alles. Einkaufsliste, Verleihliste, Haushalts-Todos, Arbeits-Todos, meine Todos, unsere gemeinsamen Todos, Blogpostideen, Wunschzettel
  2. Time Machine Backup. (Wenn mit Mac gearbeitet wird) Das hat mir schon so viele Nerven gespart. Sowohl E-mails von vor 2 Jahren konnte ich wiederherstellen, als auch verloren geglaubte Fotos und vieles andere.
  3. Ein günstiger Handyvertrag. Ich habe meine letzten 3 immer über Ebay gefunden und oft nicht mal ein Drittel vom Originalvertrag bezahlt.

Links

Website: https://youdid.blog

Facebook: https://www.facebook.com/youdid.blog

Instagram: https://www.instagram.com/youdid.blog

Pinterest: https://de.pinterest.com/youdidblog

No Comments

Post A Comment