Katja | Life Coaching | 2 Kinder

Katja | Life Coaching | 2 Kinder

Du bist die wichtigste Person in deinem Leben!

Wer bist du und was machst du?

Ich bin Katja Schmalzl, Coach, Wegbegleiterin und Mutter. Ich helfe arbeitenden Müttern dabei, raus aus der Mehrfachbelastung rund um Familie und Beruf zu kommen hin zur Mehrfach- freude, zu mehr Lebensfreude und Energie im Alltag. Die Frauen lernen  bei mir, mit Stress und Krisen besser umzugehen, gut auf sich zu achten und ihr Leben zu lieben. Gestärkt und selbstbewusst. Mir ist wichtig, den vielen Müttern in dieser Situation zu zeigen, dass sie nicht alleine sind mit ihren Sorgen, Ängsten und dem Druck.

MomPreneurs_Katja_Schmalzl1

Woher kam die Idee für dein Business? Wie bist du gestartet und wie hast du das finanziert?

Die Idee, Coach zu werden, kam in meiner Elternzeit. Ich wollte mich beruflich umorientieren und eigentlich von der Wirtschaftsinformatik in die Personalentwicklung wechseln. Über einen Persönlichkeitstest, den ich für mich selber gemacht habe, bin ich dann „zufällig“ bei einem sehr guten Coach gelandet und wusste sofort, dass ich auf der anderen Seite sitzen will. 🙂 Also hab ich mich informiert, zur Ausbildung angemeldet und lebe jetzt meinen Traumberuf.

Dass ich Mütter dabei unterstützen möchte, Beruf, Familie und das eigene Leben zu genießen, war relativ schnell klar. Ich selbst war schon an einem Punkt, an dem ich geglaubt habe, es geht nichts mehr. Ich hatte das Gefühl, ich bin die einzige Mama, die es nicht auf die Reihe kriegt. Alle anderen schienen es irgendwie zu schaffen. Es gab Tage, da wollte ich morgens nicht einmal mehr aufstehen und wusste nicht, wie ich den Tag überstehen soll.

MomPreneurs_Katja_Schmalzl3

Heute weiß ich, dass ich mit dieser Erfahrung nicht alleine bin und viele Mütter knapp an einem Burnout vorbei schrammen oder gar darin landen. Es ist mir eine Herzensangelegenheit, anderen Müttern zu zeigen, dass sie nicht alleine sind mit ihrer Erschöpfung und ihren Sorgen. Dass es etwas gibt, was sie für sich tun können. Daher meine Spezialisierung auf Mütter in der Mehrfachbelastung.

Unterstützung hatte ich immer durch meine Familie. Ohne meinen Mann wäre es nicht möglich gewesen, die Ausbildungen zu finanzieren, die Zeit zu investieren und in die Selbständigkeit zu starten. Auch vom Rest der Familie wurde ich immer großartig unterstützt, wofür ich sehr dankbar bin.

Wie läuft es jetzt? Haben sich deine Erwartungen erfüllt? Und finanziell?

Ich bin sehr glücklich, dass ich diesen Weg gegangen bin und kann es mir gar nicht anders vorstellen. Seit Ende 2014 arbeite ich als Coach, lerne jeden Tag dazu, knüpfe neue Kontakte und teste Neues. Ich befinde mich noch im Aufbau meines Business und bin auch finanziell auf einem guten Weg. Angefangen habe ich mit 1:1 Coachings. Ich liebe es, mit den Frauen direkt zu arbeiten und zu sehen, was sie alles erreichen können. Mit einer Kollegin gemeinsam habe ich außerdem ein Coaching-Jahresprogramm entwickelt, welches wir in Form von Seminaren veranstalten.

MomPreneurs_Katja_Schmalzl_screenshot

Mein mir wichtigstes Projekt, die Stressless Lounge, ein Mitgliederbereich für arbeitende Mütter, ist Anfang 2016 gestartet. Ich bin sehr glücklich damit und möchte so viele Mütter wie möglich erreichen. Die Gemeinschaft und die Unterstützung in dieser Gruppe ist genial. Ich sehe, was sich für die Frauen verändert und bin glücklich, diesen Schritt gewagt zu haben. Die Mütter finden hier Austausch mit Gleichgesinnten, die verstehen, wovon sie reden und die sich großartig unterstützen. Sie bekommen in kleinen Häppchen alle wichtigen Informationen zu den Themen Stressmanagement, Resilienz und Zeitmanagement auf eine Art und Weise, dass es gut in den Alltag passt und direkt umsetzbar ist.

Für die Zukunft möchte ich gerne Online-Coaching-Programme entwickeln. Die ersten Ideen gibt es dafür schon und ich freue mich sehr darauf. Mein Business ist eine schöne Mischung aus Online-Business mit Blog, Podcast und der Stressless Lounge und den 1:1 Coachings und Seminar-Angeboten in Wien.

Wo und wie arbeitest du?

Die meiste Zeit arbeite ich zu Hause. Ich habe ein eigenes Büro und auch meine eigene Beraterpraxis direkt im Haus. So kann ich sehr flexibel arbeiten. Ich kann abends Einzelcoachings per Skype durchführen, am Nachmittag noch schnell was im Büro arbeiten und kann die Kinderbetreuung flexibel organisieren. Wenn Seminare stattfinden oder Coachings eingeplant sind, arbeite ich auch schon mal abends, während mein Mann oder ein Kindersitter bei den Zwergen ist.

 

MomPreneurs_Katja_Schmalzl11-2

Über eine Wochenplanung sind meine Tage genau geplant und ich verliere nicht den Überblick. Während meine Kinder im Kindergarten sind, habe ich Zeit zu arbeiten. Dies ist die Zeit für Coachings, Blogartikel, Podcasts, Marketing & Co. Nachmittags ist dann Familienzeit mit den Kindern angesagt. Abends gibt es dann noch hier und da Einzelcoachings und manche meiner Seminare. Über die Wochenplanung stelle ich sicher, dass ich mir auch mal Auszeiten gönne und nichts vergesse.

Wie ist dein Setup und wie schaffst du es Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen?

Der Alltag als Mompreneur ist schon herausfordernd. Gerade wenn man im Aufbau des eigenen Business steht, wird einem so Einiges abverlangt. Mir hilft hier eine gute, realistische Planung, mehrere Betreuungsmöglichkeiten für meine Kinder, mein Humor, regelmäßige Auszeiten für mich und auch eine gewisse Flexibilität.

MomPreneurs_Katja_Schmalzl4b

Was würdest du anderen Müttern raten, die sich selbständig machen möchten?

Ich würde raten, sich einen Coach oder Mentor an die Seite zu stellen. Dies hilft dabei, voran zu kommen und sich nicht im Kreise zu drehen. Denn Klarheit über den eigenen Weg, das Ziel zu haben, dies nicht zu verlieren oder sich ablenken zu lassen, halte ich für sehr wichtig. Bleibe bei dem, was dir selbst wichtig ist, was deine Vision und Mission ist. Ich würde außerdem zu einem Accountability Partner oder zu einem Mastermind Team raten. Der Austausch mit anderen, die gerade starten, oder etwas weiter sind, macht es um Vieles leichter.

Außerdem würde ich dazu raten, dass man sich von Anfang an gut um sich selbst kümmert, damit einem die Kraft und die Energie nicht ausgeht. Regelmäßige Auszeiten und die eigenen Bedürfnisse sind wichtig, um die gesetzten Ziele zu erreichen und auch für die anderen da sein zu können.

MomPreneurs_Katja_Schmalzl5

Deine Top 3 Tipps & Tools für selbständige Mütter, die Zeit, Geld und Nerven sparen?

  • Eine gute (flexible) Planung und Struktur schafft Dir viel Ruhe und Freiheit. Dazu gehört auch eine Möglichkeit, alle Ideen und ToDos aufzuschreiben. Egal, ob auf irgendwelchen Zetteln, einer App wie z.B. Todoist oder schönen Notizbüchern. Nichts ist nerviger, als dass Ideen verloren gehen oder das Gedankenkarussell nicht stoppt, weil alles im Kopf kreiselt und schwirrt.
  • Verschiedene Techniken (Progressive Muskelentspannung, Spaziergänge, Meditation, Yoga, Atemtechniken & Co, Podcast hören) helfen Dir bei der Stressbewältigung
  • Du bist die wichtigste Person in deinem Leben. Du bist wertvoll. Sei also gut zu dir selbst und kümmere dich gut um dich. Sei dir bewusst, was du gut kannst, was dir nicht gut tut, wo deine Grenzen sind aber auch, was deine Ressourcen sind. Was gibt dir Kraft und Energie? Dann kannst du auch voller Lebensfreude und Energie für dein Business und deine Familie da sein und dein Leben genießen.

MomPreneurs_Katja_Schmalzl6b

Links:

Website: https://katjaschmalzl.com

Podcast: https://katjaschmalzl.com/podcast-live-the-life-you-love

Stressless Lounge: https://katjaschmalzl.com/life-coaching/stressless

Facebook: https://www.facebook.com/katjaschmalzl.coach

Twitter: https://twitter.com/KatjaSchmalzl

Bilder: Katja Schmalzl

No Comments

Post A Comment