Maike & Sielke | Architektur | 3 Kinder

Maike & Sielke | Architektur | 3 Kinder

Die anderen kochen auch nur mit Wasser!

Wer seid ihr und was macht ihr?

Wir sind Maike Holling und Sielke Schwager. Gemeinsam sind wir MSHS Architekten aus Münster. Wir haben unser Büro gegründet, um Architektur und Innenarchitektur realisieren zu können, die in direktem Dialog und Austausch mit unseren privaten und gewerblichen Kunden entsteht. An vorgefertigten Lösungen aus der Schublade und an der Verfolgung eines aufdoktrinierten Stils sind wir nicht interessiert.

mshs_architekten_logo

Wir haben Spaß daran, gemeinsam mit unseren Kunden individuelle Räume zu entwickeln, in denen Menschen mit Freude wohnen, arbeiten und leben können. Und in denen Material und Detail gestalterisch hochwertig, aber auch nachhaltig und funktional eingesetzt werden.

MomPreneurs_MSHS_Architekten_1

Woher kam die Idee für euer Business? Wie seid ihr gestartet und wie habt ihr das finanziert?

Wir haben beide vor der Selbständigkeit in einem größeren Architekturbüro gearbeitet und haben uns während dieser Zeit immer wieder Gedanken dazu gemacht, wo die berufliche Reise hingehen soll. Bei gemeinsamen Projekten haben wir schnell gemerkt, dass wir den gleichen Anspruch an Architektur haben und auch den Drang verspüren diesen umsetzen zu wollen. Unser Anspruch an gute Architektur manifestiert sich dabei neben einer individuellen Bereicherung des jeweiligen Kunden auch immer in einem gesellschaftlichen Mehrwert.

Ein anderer Gesichtspunkt war aber tatsächlich auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Wir waren uns sicher, dass wir auch mit Familie weiterhin verantwortungsvoll und eigenständig arbeiten wollten. Im Jahr 2011 haben wir dann den Schritt gewagt und unser Büro gegründet. Unser Invest beschränkte sich weitestgehend auf den Umbau unser Büroräumlichkeiten und ein bisschen Infrastruktur. Das haben wir aus unseren Rücklagen finanziert.

MomPreneurs_MSHS_Architekten_2

Im Jahr 2012 kamen dann auch schon direkt unsere Kinder und stellten uns noch während der Anlaufphase vor die Herausforderung Familie und Selbständigkeit unter einen Hut zu bekommen.

Wie läuft es jetzt? Haben sich eure Erwartungen erfüllt? Und finanziell?

Vom ersten Tag unserer Selbständigkeit an hatten wir Gott sei Dank immer konkrete Aufträge, an denen wir arbeiten konnten. Das hat sich bis heute so gehalten und das hat unsere Erwartungen in Teilen sogar übertroffen. Wir haben uns von Anfang an breit aufgestellt und vom Messestand bis zur Bauleitung alle Aufgaben übernommen. Langsam merken wir auch, dass sich unsere Leistung „herumspricht“ und aus unterschiedlichsten Ecken die Anfragen kommen. Trotzdem hatten wir auch Rückschläge in Form von Bauherren, die unserer Arbeit nicht zu schätzen wussten und wir dadurch auch menschlich enttäuscht wurden.

Und manchmal müssen wir auch Bauleitungsprojekte übernehmen, die vielleicht auch mal weniger Spaß machen, um einfach Geld zu verdienen. Derzeit ist ein gewisses Auskommen gesichert. Wir versuchen aber auch immer Rücklagen für die nächsten Monate zu bilden, um neben den Fixkosten auch ein Budget für sinnvolle Investitionen in unsere Infrastruktur und in unser Marketing zu haben.

Wo und wie arbeitet ihr?

Wir haben ein ehemaliges Ladenlokal in unser Büro umgebaut. In dem großen, hellen Raum haben wir insgesamt vier Arbeitsplätze und ein Besprechungsbereich mit von uns entworfenen Möbeln eingerichtet. Das Ladenlokal ermöglicht es uns, Fotos von unseren Projekten in den Schaufenstern aufzuhängen und und uns so nach außen hin zu präsentieren. Das hat auch schon einige Kunden zu uns geführt.

MomPreneurs_MSHS_Architekten_3

Grundsätzlich finden wir es ganz gut, Büro und Privat – wenn schon nicht im Kopf – so doch wenigstens räumlich etwas trennen zu können. In der Regel sind wir bis Nachmittags im Büro, während unsere Kinder in der Kita sind. Natürlich gibt es aber auch Termine am Nachmittag oder Abend, die wahrgenommen werden müssen. Oder wir sitzen bei zeitlichen Engpässen auch mal abends und am Wochenende mit unserem Laptop zu Hause auf dem Sofa.

Wie ist euer Setup und wie schafft ihr es Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen?

Unsere Männer arbeiten beide Vollzeit und unter der Woche kümmern wir uns nachmittags nach der Kita um die Kinder. Wir haben dabei beide das Glück, dass unsere Mütter auch in Münster wohnen, uns tatkräftig unterstützen und nachmittags einspringen, wenn wir wichtige Termine haben. Trotzdem kommt man in der Praxis auch immer mal wieder ins Straucheln, wenn man am späten Nachmittag noch einen dringenden Anruf von der Baustelle erhält und eigentlich schnell dorthin müsste. Aber mit der Zeit lernen wir immer mehr auch ohne schlechtes Gewissen zu sagen: „Ich kann jetzt nicht. Das muss bis morgen warten.“

Diese Gelassenheit heisst es auch immer wieder zu entwickeln, wenn die Kinder krank werden. Hier geht es dann immer in die Verhandlung mit unseren ebenfalls selbständigen Männern: wer hat heute wichtige Termine und wer kann am ehesten mal zu Hause bei den Kindern bleiben.

2x1

Auch müssen wir immer wieder neu ausloten, wieviel Projekte gleichzeitigt für uns händelbar sind und wann wir auch mal schweren Herzens einen Auftrag ablehnen müssen, um unserem Anspruch gerecht werden zu können ohne uns dabei persönlich zu überlasten.

Was würdet ihr anderen Müttern raten, die sich selbständig machen möchten?

Gerade in unsere männerdominierten Branche haben wir uns am Anfang manchmal schwer getan, unser Mutterdasein offensiv zu kommunizieren. Jetzt sind wir gerade dabei, dies zu ändern und erhalten dazu auch positive Resonanz! Vergleich dich nicht mit den „Platzhirschen“ deiner Branche, sondern siehe deine individuellen Qualitäten und Stärken, die auch gerade Mütter noch zusätzlich zu Ihrem eigentlichen Business mitbringen. Wichtiges Mantra: die anderen kochen auch nur mit Wasser!

Eure Top 3 Tipps & Tools für selbständige Mütter, die Zeit, Geld und Nerven sparen?

  1. Buchtipp: Frank Berzbach: Die Kunst ein kreatives Leben zu führen – Anregung zur Achtsamkeit.
  2. Tool: Mit einer Tasse Sencha in den Bürotag starten.
  3. Tipp: Holt Euch Experten zur Hilfe: Graphiker, Steuerberater, IT-Spezialisten, Coaches etc. Das Invest zahlt sich am Ende aus!
    ­

Links

Website: https://www.mshs-architekten.de/

Xing: https://www.xing.com/profile/Sielke_Schwager und https://www.xing.com/profile/Maike_Holling

Fotos: Ute Friederike Schernau

No Comments

Post A Comment