Natacha | Handel | 3 Kinder

MomPreneurs-Freche-Freunde-Natacha-Neumann

Natacha | Handel | 3 Kinder

Gute Leute sind
das A und O

 

Wer bist du und was machst du?

­Mein Name ist Natacha Neumann, ich bin Mutter von 3 Kindern und habe zusammen mit meinem Mann vor sieben Jahren einen Traum verwirklicht. Die Gründung eines sinnhaften Unternehmens – der erdbär GmbH. Unsere Mission ist es, Kinder mit Obst und Gemüse anzufreunden und somit die Essgewohnheiten künftiger Generationen positiv mitzugestalten. Das tun wir nicht nur mit unseren Freche Freunde Bio-Kindersnacks, sondern auch mit einer Vielzahl von Büchern, Spielen und Liedern, die mittlerweile sogar international die größten Möhrenmuffel zu Karottenfans machen. Im August 2016 haben wir zudem eine weitere Marke gegründet – die Helden. Mit unseren Helden Snacks bieten wir nun auch älteren Kindern eine leckere Alternative zu den häufig überzuckerten und fettigen Snacks im Supermarkt.

Sortiment Freche Freunde

Woher kam die Idee für dein Business? Wie bist du gestartet? Und wie hast du das finanziert?

Zum Zeitpunkt der Unternehmensgründung hatte ich selbst noch keine Kinder, dafür aber jede Menge Nichten und Neffen. Uns fiel schnell auf, dass man mit den Kleinen oft unterwegs ist, nicht immer Zeit hat, gesunde Zwischenmahlzeiten vorzubereiten und die bis dato auf dem Markt vertretenen Kindersnacks vor Kalorien- und Zuckerfallen nur so wimmeln. Hier gab und gibt es Handlungsbedarf – so entstand die Idee der Frechen Freunde. Fruchtig-gemüsige Bio-Snacks für Kleinkinder, die praktisch für unterwegs und dabei ansprechend in Verpackung und Design für Klein und Groß sind. Dabei steht vor allem auch im Vordergrund, Kindern eine frühe Freundschaft mit Obst und Gemüse zu ermöglichen: Keine langen Gesichter mehr bei Banane, Erbse und Co.! Wir haben klein angefangen, die ersten Produkte haben wir in unserer Küche entwickelt. Gleich zu Beginn konnten wir private Investoren für unsere Idee begeistern. Diese „Business Angels“ glauben an unsere gesunde Mission und gaben uns die notwendige Unterstützung zur Verwirklichung unserer Unternehmensidee.

Verpackung Freche Freunde und Helden

Wie läuft es jetzt? Was hast du erreicht und wodurch? Was macht das „liebe“ Geld?

­Mittlerweile bin ich selbst Mutter und natürlich ist es eine große Herausforderung, Privates und Berufliches unter einen Hut zu bekommen. Aber ich bin sowohl mit meinem Privatleben als auch mit der Entwicklung meines Unternehmens sehr zufrieden. Nach den ersten Jahren unserer Unternehmung haben wir uns für eine Crowdfunding-Kampagne entschieden: In nur 9 Std. gelang es uns, unser Aktionsziel von 250.000 € zu erreichen – dank zahlreicher Crowdfunder, die ebenso wie wir an den Erfolg unserer Idee glauben. Durch die Crowdfunding-Finanzierung konnten wir sowohl unsere Produktpalette, als auch unsere Vertriebswege schnell ausbauen. Darüber hinaus war es uns möglich unser Team zu vergrößern, was es mir nun auch ermöglicht, mehr zu delegieren und die Zeit für Privates zu schaffen. Bei all der positiven Entwicklung in den letzten Jahren ist meine Motivation Wachstum zu schaffen ungebrochen. Mittlerweile arbeiten über 50 engagierte Mitarbeiter an unserer Mission Kindern zu zeigen, wie wichtig und vor allem spaßig eine gesunde Ernährung ist.

Natacha Neumann & Familie

Wo und wie arbeitest du? Wie ist dein Setup und wie schaffst du es, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen?

Ich arbeite Vollzeit in unserem Büro und wechsle mich mit meinem Mann ab, wenn es um die Abholung und Nachmittagsbetreuung unserer Kinder geht. Zudem haben wir mittlerweile eine Nanny, die uns ab und an unterstützt. Am Anfang war es sehr schwer zu hause „abzuschalten“, auch dadurch, dass mein Partner auch in die Firmengeschäfte involviert ist. Da ich allerdings nach wie vor für mein Unternehmen „brenne“, empfinde ich die Verknüpfung von „Privat“ und Arbeitsleben als nicht allzu belastend.

Was würdest du anderen Müttern raten, die sich selbständig machen möchten?

­Mach es und zwar jetzt! Es ist zwar am Anfang schwer und zeitintensiv, aber es lohnt sich! Ich denke, dass es kein perfektes Timing zum Einstieg in die Selbständigkeit in Relation zur Familienplanung gibt – und je länger man die Entscheidung hinauszögert, desto schwieriger wird die Umsetzung.

Natacha Neumann Handel Kinder

Deine Top 3 Tipps & Tools für selbständige Mütter, die Zeit, Geld und Nerven sparen?

  1. ­Nach guten Leute suchen. Sowohl für die Hilfe im Büro als auch zur Unterstützung im Privaten. Als ich nach Berlin kam, hatte ich hier weder Familie noch Bekannte. Als ich mir ein soziales und berufliches Netzwerk aufgebaut hatte, ging alles viel leichter von der Hand. Es ist sehr hilfreich und für mich unerlässlich, gute Freunde und ein gutes Team zu haben!
  2. Bring deine Kinder nicht zu spät ins Bett. So hast du am Abend noch Zeit, dich der Arbeit zu widmen oder – was sehr wichtig ist – die Abendstunden für dich persönlich zu nutzen. Abschalten und Entspannen muss auch sein.
  3. Verwirkliche nur eine Unternehmensidee, hinter der du zu 100% stehst. Wenn du nicht völlig von deiner Unternehmung überzeugt bist, wirst du es weder schaffen, die nötige Energie zur erfolgreichen Umsetzung aufzubringen, noch die gesunde Balance zwischen Familie und Beruf zu halten.

Links

­Website: https://www.frechefreunde.de
Website: http://heldensnacks.de/
Blog: https://frechefreunde.de/blog/
Facebook: https://www.facebook.com/frechefreunde
Instagram: https://www.instagram.com/frechefreunde/
Twitter: https://twitter.com/frechefreunde
Xing: https://www.xing.com/profile/Natacha_Neumann

Fotos: Natacha Neumann, Freche Freunde

No Comments

Post A Comment