Sandra | WordPress | 3 Kinder

Sandra | WordPress | 3 Kinder

Es muss dir Spaß machen!

Wer bist du und was machst du?

­
Ich heiße Sandra Messer, bin verheiratet und Mama von drei kleinen Jungs (8, 5 und knapp 1 Jahr). Ich bin WordPress-Expertin und unterstütze Menschen dabei, Ihre eigene Webseite kostengünstig zu erstellen. Mein Motto: Hilfe zur Selbsthilfe bei der Webseiten-Erstellung mit WordPress!

Auf meiner Webseite www.sandra-messer.info biete ich neben über 100 gratis Video Tutorials rund um WordPress und vielen Fachbeiträgen auch Webseiten-Erstellung, Coachings, Workshops, Webinare und Videokurse an.

MomPreneurs_Sandra_Messer3d

Woher kam die Idee für dein Business? Wie bist du gestartet und wie hast du das finanziert?

­
2002 habe ich zur Finanzierung meines Studiums begonnen, in einer Agentur Webseiten zu erstelllen. Später unterrichtete ich in Volkshochschulen Grafik- und Webdesign-Programme und gab Inhouse-Schulungen in Firmen. Mit der Geburt unseres ersten Kindes 2007 ging ich in Elternzeit. Ich hatte neben Wickeln und Stillen die nötige Zeit, darüber nachzudenken, wie ich mit Kind und Arbeit in Zukunft weiter machen möchte.

Mein Wunsch war es immer, den Kindern in ihren ersten Lebensjahren das Aufwachsen im häuslichen Umfeld zu ermöglichen. Ich überlegte mir, wie ich von zu Hause aus Geld verdienen konnte und schnell entstand meine erste eigene Webseite. Ich habe mit einem Webshop für individuelle Babybekleidung begonnen, die ich mit der Unterstützung meines Mannes selbst erstellt habe. In dieser Zeit habe ich gelernt, dass man mit eigenen Ideen tatsächlich Geld verdienen kann.

MomPreneurs_Sandra_Messer1

Ein Onlinebusiness zu erstellen ist im Vergleich zu einem Ladengeschäft ziemlich günstig, vor allem wenn man die Webseite dazu selber machen kann. Trotzdem habe ich viel Geld in Online-Kurse und Seminare investiert und das Neugelernte immer sofort versucht umzusetzen.

Ich hatte nie einen genauen Plan, aber ich hatte ein sehr klar definiertes Ziel: Ich wollte nach Ablauf der Elternzeit mit meinen Webseiten monatlich mindestens 400.- € von zu Hause verdienen. Mein Ergebnis nach dem ersten Jahr waren sogar 800.- € im Monat und meine Entscheidung stand fest: Ich werde nie wieder als Angestellte arbeiten.

Wie läuft es jetzt? Haben sich deine Erwartungen erfüllt? Und finanziell?

Mittlerweile ist viel passiert und ich habe für mich die richtige Balance zwischen Familie und Beruf gefunden. Der Weg bis dahin war allerdings ganz schön lang und es gab auch Rückschläge. Während zuerst die Einnahmen stiegen und ich merkte, dass ich neben meinen eigenen Webseiten, mit denen ich vor allem passive Einnahmen aufbaute, auch weiterhin aktiv über Kundenprojekte noch mehr Geld verdienen konnte, arbeitete ich einige Jahre an der Belastungsgrenze.

Freie Zeit gab es keine, sondern nur der Wechsel zwischen Arbeit, Kindern und Haushalt. Anfang 2012 kam eine schlimme Krebserkrankung im engsten Familienkreis dazu und über 1,5 Jahre Ungewissheit, Ängste und natürlich noch mehr Belastung. Danach habe ich mich so leer gefühlt, dass ich vier Monate unfähig war den Computer auch nur anzuschalten. Während dieser zwangsweisen Auszeit machte ich mir zum ersten Mal ernsthafte Gedanken über meine Work-Life-Balance und was ich wirklich im Leben will.

MomPreneurs_Sandra_Messer4

Wo und wie arbeitest du?

Ich arbeite von zu Hause in einem großen Büroraum und weit weg von den Kinderzimmern. Ich arbeite jeden Vormittag  und manchmal auch samstags ein paar Stunden. Für neue Webprojekte, Webinare oder besonders nette Kunden die nur abends Zeit für ein Coaching haben, gibt es ab und zu noch Nachtschichten. Das bleibt aber die Ausnahme!

Mein Mann hat seine Festanstellung mittlerweile gekündigt und kümmert sich um die Kinder, während ich arbeite. Er arbeitet ebenfalls in seinem Fachbereich selbständig und unterstützt mich vor allem in den buchhalterischen Tätigkeiten. Wir können sehr gut miteinander arbeiten und teilen uns Familien- und Arbeitszeiten gleichmaßen auf.

Ich erstelle und bearbeite zusammen mit Kunden ihre Webprojekte und auf der anderen Seite pflege ich meine eigenen Webseiten und Mitgliederbereiche. Diese Mischung ist für mich genau richtig, denn es macht mir Freude Menschen zu helfen und Web-Projekte zu begleiten. Auf der anderen Seite kann ich meine eigenen Ideen umsetzen und wachsen. Zusätzlich räume ich mir jedes Jahr immer feste Zeiten ein an denen ich Seminare, Workshops oder Messen besuche, um mich fortzubilden.

MomPreneurs_Sandra_Messer5

Wie ist dein Setup und wie schaffst du es Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen?

Mit 3 Kindern ist freie Arbeitszeit echte Mangelware. Hier ist ein klar strukturierter Zeit- und Arbeitsplan wichtig, in dem man die abzuarbeitenden Punkte priorisiert und diese auch sofort erledigt ohne sich ablenken zu lassen. Außerdem muss man mit Kindern flexibel sein, aber ich denke hier weiß jede Mami genau was ich meine.

Um den Stress und die Anspannung gering zu halten, versuche ich meine Arbeitszeit richtig einzuteilen und nicht zu viel in zu wenig Zeit zu erreichen. Wichtig ist im Internet gar nicht, wie schnell ein Projekt steht, sondern das man dauerhaft daran weiter arbeitet.

Insgesamt lebe ich definitiv viel gesünder und bewusster seitdem ich Kinder habe, trotz chronischem Schlafdefizit. Die Kinder waren und sind mein Antrieb. Ohne sie wäre ich mit Sicherheit nicht da wo ich jetzt stehe, weil sich vermutlich nie die Notwendigkeit ergeben hätte.

MomPreneurs_Sandra_Messer7a

Was würdest du anderen Müttern raten, die sich selbständig machen möchten?

Gedacht – gemacht! Diese zwei Wörter sagen eigentlich schon alles. Viele Menschen planen ewig und fangen nie an. Manche planen gar nicht und nehmen das bisschen Geld das sie haben und stecken es in das Wunschprojekt. Man sollte nie sein ganzes Geld in eine Selbständigkeit stecken, sondern sich immer eine Reserve für den Notfall aufbewahren. Das schmälert schon mal die Angst vorm Scheitern. Angst ist sowieso ein schlechter Ratgeber, wenn man in die Selbständigkeit startet.

Ganz wichtig: Es muss Dir Spaß machen, sonst hast Du langfristig nicht das nötige Durchhaltevermögen. Durchhaltevermögen braucht man als Selbstständiger, genauso wie die Bereitschaft Neues zu erlernen und ständig Probleme zu lösen. Wenn das alles passt und die Leidenschaft für das eigene Vorhaben da ist, dann kann ich nur raten sofort damit anzufangen.

MomPreneurs_Sandra_Messer6

Deine Top 3 Tipps & Tools für selbständige Mütter, die Zeit, Geld und Nerven sparen?

­

  1. Fang an zu Sparen! Ich bin zur hälfte Schwabe und kann Dir darum nur empfehlen, die Dinge so günstig wie möglich zu machen. Natürlich musst Du nicht alles selber machen, aber es muss auch nicht gleich die GmbH sein mit der Du startest. Orientiere Dich an Deinem Budget und hab die Finanzen immer gut im Blick. Da Geschäftseinnahmen von Müttern schnell im Haushalt versickern, empfehle ich ein Haushalts- und Firmenbuch zu führen. Das geht wunderbar mit Excell und Du weißt genau wie viel Geld Du für was verbrauchst.
  2. Gib Dir nicht ständig die Schuld! Mamis neigen dazu, sich für viele Dinge die Schuld zu geben. Das Kind macht wieder in die Hose, schreibt ein schlechtes Diktat oder hat nachts Alpträume und wer ist daran schuld? Die arbeitende Mutti, die sich zu wenig ums Kind kümmert! Nein, denn es gibt noch tausend andere Gründe die daran schuld sein könnten und es vermutlich auch sind. Als Selbständige musst Du an Dich selber und Deine Fähigkeiten glauben. Selbstzweifel bringen nur bei echten Egozentrentikern was Gutes hervor, bei arbeitenden Mamis sind sie fehl am Platz.
  3. Stecke nicht all Deine freie Zeit in die Arbeit! Mein Weg hat mir gezeigt, dass man nicht seine ganze Freizeit in die Arbeit stecken sollte. Das ist schwierig wenn man zu den leidenschaftlichen Machern zählt und gerade am Aufbau eines eigenen Business ist. Langfristig ist es aber ein guter Ratschlag, mit dem man glücklicher wird.

­

Links

Website: https://www.sandra-messer.info

Community: https://www.webmaster-uni.de

Xing: https://www.xing.com/profile/Sandra_Messer2

YouTube: https://www.youtube.com/user/sandramesser2

Facebook: https://www.facebook.dem/SandraMesserBlog

Twitter: https://www.twitter.com/sandra_messer

Google+: https://plus.google.com/+SandraMesser

Bilder: Sandra Messer

No Comments

Post A Comment