Sarah | Social Business | 3 Kinder

Sarah | Social Business | 3 Kinder

Frage dich, ob deine Idee anderen nützt und ein Problem löst

Wer bist du und was machst du?

­Ich bin Sarah Seeliger, 29 Jahre alt und lebe mit meinem Partner und meinen drei Kindern in Berlin. Ich habe Unternehmensgründung und Nachfolge studiert. Ich arbeite sehr gerne selbständig und war bereits vor den drei Gründungen als freiberufliche Make-up Artistin tätig. Ich habe mit meinem Partner bereits drei Firmen gegründet. Erst kirondo, dann Librileo und seit 2015 Librileo gemeinnützig.

Sarah Seeliger Librileo

Librileo ist ein gemeinnütziges Unternehmen, das Familien mit einge schränkten Ressourcen den Zugang zu Bildung ermöglicht. Wir begeistern Familien für das gemeinsame Lesen und motivieren die Eltern, sich aktiv an der Förderung ihrer Kinder zu beteiligen. Aktiv stärken wir so die aktive Bildungsförderung der Kinder. Denn nur gemeinsam mit den Familien können wir Bildungsarmut in Deutschland bekämpfen. Unser Leseförderprogram besteht dabei aus altersgerechten Bücherboxen, die regelmäßig direkt zu den Familien nach Hause geschickt werden und öffentlichen Vorleseveranstaltungen.

Sarah_Seeliger_Librileo_gemeinnuetzig

Woher kam die Idee für dein Business? Wie bist du gestartet? Und wie hast du das finanziert?

­Die ursprüngliche Idee für Librileo und den Versand von Bücherboxen kam spontan im Auto: Ein kommerzielles Bücherabo mit altersgerechten Kinderbüchern, die direkt an die Familien nach Hause geschickt werden. Doch schon bald haben wir gemerkt, dass ein Bücherabo für unsere ursprüngliche Zielgruppe – Eltern mit regelmäßigem Einkommen, die sich ein Bücherabo leisten können – nur mäßig interessant war. Diese Familien wussten bereits, wie wichtig Bücher sind.

Sarah Seeliger Librileo Business Auto

Viel wichtiger sind Bücher aber für Familien, die nicht wissen, dass sie ihre Kinder mit Büchern bilden und durch das gemeinsame Lesen einen Zugang zu Sprache ermöglichen können. Daher haben wir unser Geschäftsmodell angepasst. Unsere Bücherboxen und Vorleseveranstaltungen richten sich jetzt an Familien, die auf staatliche Unterstützung angewiesen sind. Durch die Finanzierung über das Bildungs- und Teilhabepaket sind die Bücherboxen für Familien in herausfordernden Situationen kostenfrei.

Sarah Seeliger Librileo Kinder

Wie läuft es jetzt? Was hast du erreicht und wodurch? Was macht das „liebe“ Geld?

­Unser Team arbeitet daran die 24 Bücherboxen für Kinder aus sozial und finanziell schwierigen Verhältnissen weiter zu optimieren, Partnerschaften mit Kitas, Familienzentren und Ämtern zu knüpfen und Librileo in den Online Medien bekannt zu machen.
Librileo gUG wird von einer Stiftung gefördert. So ist es möglich, dass sich das Team darauf focusieren kann Familien zu erreichen und Kinderarmut zu verhindern.

Sarah Seeliger Librileo Kinder

Wo und wie arbeitest du?

­Momentan bin ich in Elternzeit. Später arbeite ich ganz normal mit im Büro. Das tolle daran: Unser Büro ist Teil unserer Wohnung! Drei Räume werden von unseren insgesamt 7 Teammitgliedern als Büroräume genutzt. Unsere Kinder wissen, dass sie nicht ins Büro dürfen. Wenn sie aus der Kita kommen, kommen sie kurz allen „Hallo“ sagen und spielen dann in den Räumen, die von uns privat genutzt werden 🙂

Sarah Seeliger Librileo Team

Wie ist dein Setup und wie schaffst du es, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen?

­Seitdem wir letztes Jahr umgezogen sind, ist es viel leichter. Denn unser Büro ist direkt in unserer Wohnung und die Kita ist in der Nähe. Es ist nicht immer einfach, alles unter einen Hut zu bekommen. Aber insgesamt haben wir viel kürzere Wege und können so viel mehr Zeit gemeinsam als Familie verbringen.

Sarah Seeliger Librileo Familie

Wir haben keinen festen Plan, wir organisieren uns, was die Kinderbetreuung angeht, von Tag zu Tag. Ich bin sehr froh, dass mein Partner genau so viel Verantwortung für die Kinder übernimmt, wie ich – und das von Anfang an.

Sarah Seeliger Librileo Vater

Was würdest du anderen Müttern raten, die sich selbständig machen möchten?

­Für mich hat es sich als sehr hilfreich erwiesen, ein Unternehmen zusammen mit meinem Partner zu gründen. Daher mein Tipp: Versuchen, einen Freund oder auch den/die PartnerIn für ein gemeinsames Projekt zu gewinnen und den Schritt in die Selbstständigkeit gemeinsam im Team zu wagen. Mir hat es auch geholfen – besonders seit der Gründung von Librileo gemeinnützig, sich zudem zu fragen, ob die eigene Idee anderen etwas nützt, nachhaltig ist und ein Problem löst.

Sarah Seeliger Librileo Partner

Deine Top 3 Tipps & Tools für selbständige Mütter, die Zeit, Geld und Nerven sparen?

1) Wenn es noch eine Idee ist: Canvas Model aufmalen und „Die Teekampagne“ lesen
2) Um Aufgaben im Team zu organisiert empfehle ich Slack
3) Generell: Früh mit Social Media beginnen: Twitter, Facebook, Instagram, Pinterest helfen in allen Bereichen

Sarah Seeliger Librileo Buch

Links

­Website: http://www.librileo-gemeinnuetzig.de/
Blog: http://librileo-gemeinnuetzig.de/info/news/ 
Facebook: https://www.facebook.com/librileogemeinnuetzig
Twitter: https://twitter.com/Librileo

Bilder 8,9 + 10 (von oben): Leni Moretti, alle anderen Bilder: Sarah Seeliger

0 Kommentare

Kommentar verfassen