Susanne | Steuerberatung | 3 Kinder

MomPreneurs_Susanne_Aussendahl_Steuerberatung

Susanne | Steuerberatung | 3 Kinder

Ausrechnen, ob es sich lohnt

 

Wer bist du und was machst du?

­Hallo, mein Name ist Susanne Außendahl. Ich bin Diplom-Kauffrau, habe drei Kinder zwischen 8 und 15 Jahren und bin seit 2013 selbständig als Steuerberaterin.

Susanne Außendahl Steuerberaterin

Woher kam die Idee für dein Business? Wie bist du gestartet?

­Ich war 15 Jahre bei einer international tätigen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft, zuletzt als Managerin/Prokuristin. Den Wunsch, meinen Beruf selbständig auszuüben, hatte ich schon immer. Mein Schwerpunkt ist die Einkommensteuer. Ich liebe es, Mandanten persönlich ohne Zeitdruck mit der mir eigenen Sorgfalt zu betreuen. Als sich die Gelegenheit ergab, einen kleinen Mandantenstamm zu übernehmen, griff ich zu.

Susanne Außendahls Schreibtisch

Wie läuft es inzwischen? Wie finanzierst du dich?

­Im ersten Jahr macht man alles zum ersten Mal, entsprechend hoch ist der Arbeitsaufwand, den man aufbringen muss. Jetzt sind alle Abläufe eingespielt, die Mandanten kennen und schätzen mich und haben sich an meine Arbeitszeiten gewöhnt. Für die Anfangsinvestition habe ich einen Kredit bei einer Geschäftsbank aufgenommen.

MomPreneurs_Susanne_Aussendahl_Einkommenssteuer

Wo und wie arbeitest du?

­Mit einem anderen Steuerberater habe ich eine Bürogemeinschaft. Das spart nicht nur Miete, sondern bringt auch Vorteile durch sonstige Kooperation. Ich arbeite ca. 25 Stunden, wobei ich die Arbeitszeiten sehr flexibel gestalte. Dank Rufumleitung bin ich auch zu Hause oder unterwegs erreichbar, wenn ich das möchte.

Susanne Außendahls Office

Wie ist dein Setup und wie schaffst du es, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen?

­Mein Mann arbeitet Vollzeit und ist der Hauptverdiener. Ich bin für die Kinder zuständig, also bin ich etwa ab 15 Uhr zu hause. Die Kinder sind inzwischen so groß, dass wir keine Kinderfrau bei Krankheit mehr brauchen, allerdings wären wir ohne unsere Putzfrau verloren ☺. Mein Mann und ich sprechen Termine immer ab, so dass er sich an solchen Tagen darauf einstellen kann.

Es gibt einen Tag in der Woche, an dem ich bis abends im Büro bleibe. Ich empfinde das als effizienter, als 5 kurze Tage. In meiner Branche gibt es Zeiten mit besonders hoher Arbeitsbelastung. In dieser Zeit besorge ich mir für die Nachmittage Unterstützung, um die Aufträge fristgerecht bearbeiten zu können. In der Urlaubszeit vertreten eine Kollegin und ich uns gegenseitig.

MomPreneurs_Susanne_Aussendahl_Steuerberatung_Buero

Was würdest du anderen Müttern raten, die sich selbständig machen möchten?

­Genau ausrechnen, ob es sich lohnt. Die Zahlen im Blick behalten, das Wichtige vom Unwichtigen unterscheiden. Selbstbewusst den Wert der eigenen Arbeit in Form von Honorar einfordern. Flexibel aufgestellt sein, so dass man auf unvorhergesehene Entwicklungen (…es soll Kinder geben, die von Bäumen fallen) reagieren kann, ohne das Business zu gefährden. Vernetze dich mit anderen: Teile dir die Infrastruktur und vertretet euch gegenseitig.

Deine Top 3 Tipps & Tools für selbständige Mütter, die Zeit, Geld und Nerven sparen?

  1. Meine Fritz-Box. So erhalte ich die Nachrichten auf meinem Büro-Anrufbeantworter als E-Mail aufs Handy und kann die Rufumleitung von überall ein- und ausschalten.
  2. Mein Outlook-Kalender, in dem ich alle Termine der Kinder und des Büros im Blick habe.
  3. Generell: Netzwerkveranstaltungen besuchen.

 

Bilder: Esther Eisenhardt, Susanne Außendahl

1 Comment

Post A Comment