Sylvia | Online-Handel | 2 Kinder

Sylvia | Online-Handel | 2 Kinder

Traut euch, an eure verrückten Ideen zu glauben!

Wer bist du und was machst du?

Ich bin Sylvia Haag, eigentlich gelernte Bankberaterin und seit Januar 2015 stolze Betreiberin des Online-Shops dreams4kids für besondere und ausgefallene Baby- und Kinderartikel.

MomPreneurs_Sylvia_Haag_Dreams4Kids9

Ich suche immer nach neuen, hochwertigen, besonders kreativen oder ausgefallenen Spielsachen. Mein Markenzeichen: keine Massenware, sondern liebevoll ausgesuchte Produkte. Ich bin sozusagen der kleine Laden an der nächsten Ecke, den es auf der Straße kaum noch gibt.

MomPreneurs_Sylvia_Haag_Dreams4Kids1_2

Woher kam die Idee für dein Business? Wie bist du gestartet und wie hast du das finanziert?

Die Idee trug ich schon länger in mir. Ich sah die Kinder meiner Freundinnen, die alle mit demselben blinkenden und singenden Plastikkram spielten. Diese kleinen süßen Spielzeugläden mit ausgefallenen Artikeln gibt es ja nur noch ganz selten und sind meistens überteuert. Im Internet findet man hauptsächlich lieblos gestaltete Großwarenhändler.

MomPreneurs_Sylvia_Haag_Dreams4Kids2

Die echten Schmuckstücke unter den Spielsachen, auch von kleineren Herstellern, sind schwer zu finden. „Ich könnte besondere Baby- und Kinderartikel aufspüren und sie in einem eigenen Laden anbieten“, dachte ich mir. Aber dann hörte ich auf zu träumen und ging zurück an die Arbeit bei der Bank.

MomPreneurs_Sylvia_Haag_Dreams4Kids3

Doch dann wurde ich schwanger und auf einmal war alles anders. Mein Chef machte mir deutlich, dass es nach der Elternzeit wegen Umstrukturierungen keine 50-Prozent-Stelle für mich geben wird. Er bot mir eine Abfindung an. Es war das Startkapital für meinen Traum.

 

MomPreneurs_Sylvia_Haag_Dreams4Kids7

Einfach war der Anfang natürlich nicht. Mein Mann unterstützte mich und schlug sich mit mir vor dem Tag X – dem Tag der Onlineschaltung – die Nächte um die Ohren und ist immer noch mein bester Berater.

Wie läuft es jetzt? Haben sich deine Erwartungen erfüllt? Und finanziell?

Es war mir von Anfang an klar, dass ich keine neue Marktlücke gefunden hatte, sondern dass es ein harter Kampf werden würde, mich zu positionieren. Dabei hatte ich eigentlich nur den einen Plan: besser und anders sein als die anderen.

MomPreneurs_Sylvia_Haag_Dreams4Kids14

Doch zuerst kämpfte ich mit technischen Problemen, dann kamen keine Bestellungen und ich blieb auf meinem Warenlager sitzen. Ich schrieb die Zeitungen an, schaltete Anzeigen, verteilte Flyer, klapperte Kindergärten ab. Jetzt, nach den ersten Monaten, gibt es immer noch ruhige Phasen, in denen ich ständig in meine Mails schaue. Aber es gibt jetzt auch die hektischen Tage, in denen ich nicht hinterherkomme – zum Glück!

MomPreneurs_Sylvia_Haag_Dreams4Kids6

Neulich saß ich in einem riesigen Berg von Geschenkpapier, die Pakete stapelten sich und ich schaute zum ersten Mal wieder optimistisch in die Zukunft. Ich freue mich an jedem „Bing!“ das eine Bestellung ankündigt und richte jedes Paket mit Liebe her und stelle mir vor, wie es der Empfänger auspackt und das kleine Geschenk findet, das ich immer noch hinzulege.

MomPreneurs_Sylvia_Haag_Dreams4Kids11

Wo und wie arbeitest du?

Meinen Arbeitstag organisiere ich um den Tagesablauf meiner Tochter herum. Sie steht immer an erster Stelle. Wenn sie im Kindergarten ist, arbeite ich in meinem Büro. Wenn sie ihren Mittagsschlaf hält, verpacke ich die Bestellungen. Nachts, wenn Mann und Kind wieder schlafen, klappe ich den Laptop auf und erledige die Dinge, die ich morgens nicht geschafft habe. Anstelle von 50 Prozent arbeite ich jetzt 130 Prozent – aber ich bin so glücklich wie noch nie.

MomPreneurs_Sylvia_Haag_Dreams4Kids5

Wie ist dein Setup und wie schaffst du es Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen?

Ehrlich gesagt bekomme ich die Organisation von Familie, Haushalt und Beruf mal besser und mal schlechter auf die Reihe. Vieles bleibt auf der Strecke, vor allem meine Freundinnen. Zeit für mich ist kaum noch.

MomPreneurs_Sylvia_Haag_Dreams4Kids4

Ohne meinen Mann wäre ich verloren. Er baut mich auf, wenn ich ausgepowert bin, bremst mich, wenn ich mir zu viel vornehme und hilft auch abends nach seiner Arbeit mit dem Shop. Viele neue Spielsachen testet er mit unserer Tochter. Nur was gut genug für sein kleines Mädchen ist, wird auch auf dreams4kids.de verkauft.

MomPreneurs_Sylvia_Haag_Dreams4Kids8

Was würdest du anderen Müttern raten, die sich selbständig machen möchten?

Traut euch, an eure verrückten Ideen zu glauben – es lohnt sich, auf das Herz zu hören, auch wenn die Alarmglocken im Kopf meistens lauter sind.

MomPreneurs_Sylvia_Haag_Dreams4Kids12

Deine Top 3 Tipps & Tools für selbständige Mütter, die Zeit, Geld und Nerven sparen?

­

  1. Räumliche Trennung: Wer es kann, sollte sich unbedingt ein Büro nehmen. Für mich war es eine seelische Wohltat aus dem Homeoffice wieder unter Menschen zu kommen.
  2. Delegieren: Sucht euch Hilfe für die Dinge, die euch belasten und bei denen ihr nicht weiterkommt. Man muss nicht immer alles selbst am besten können.
  3. Rationalisieren: Es lebe der Thermomix! Zeitmangel ist mein größter Feind und eine effektive Waffe ist dieses Küchengerät. Für mich eine unglaubliche Zeit- und Nervenersparnis.

­

Links

Webseite: https://www.dreams4kids.de/

Facebook: https://www.facebook.com/dreams4kids.de

Pinterest: https://de.pinterest.com/Dreams4kids/

Twitter: https://twitter.com/Dreams4kidsDe

Instagram: https://instagram.com/dreams4kids/

Bilder: Sylvia Haag

No Comments

Post A Comment