Redaktionsplan – Mein Erfolgsrezept für einfache und schnelle Contentplanung

Redaktionsplan – Mein Erfolgsrezept für einfache und schnelle Contentplanung

Mein Erfolgsrezept für einfache und schnelle Contentplanung ist ein Redaktionsplan. Denn wir wissen alle: Content ist King! Das regelmäßige posten von guten Inhalten, die deine Zielgruppe ansprechen kostet viel Zeit und oft auch Nerven. Man kann ganz schnell mal den Überblick verlieren, was wann wo geposted werden soll. Damit das nicht passiert, habe ich mir einen Redaktionsplan als Trello-Board angelegt.

Warum du einen Redaktionsplan brauchst

Die Vorteile eines Redaktionsplans liegen auf der Hand.

Mit einem guten und gepflegten Redaktionsplan siehst du auf einen Blick was wann wo veröffentlicht wird. Mit einem Blick weißt du was ansteht und verlierst nicht mehr den Überblick über einzelne Kanäle.

Ein weiterer Vorteil eines Redaktionsplans sehe ich in der langfristigen und strategischen Planung von Inhalten über alle Kanäle. Durch die strategische Planung deiner Inhalte kannst du deiner Zielgruppe nachhaltigen Mehrwert liefern und so deine Maßnahmen, wie Angebote und Produktlaunches optimal begleiten. Mit der Planung deiner Inhalte minimierst den Druck ständig was zu posten, da du nicht mehr über die Frage „Was poste ich jetzt?“ täglich nachdenken musst.

Und damit kommen wir zum allerwichtigsten Vorteil – ein Redaktionsplan schafft Freiraum und gibt dir Zeit, dich auf die wirklichen Hebel in deinem Business zu konzentrieren.

So nutzt du ein Trello-Board als Redaktionsplan

Ich habe meinen Redaktionsplan als Trello-Board angelegt und möchte dir gerne zeigen, wie ich es nutze.

Falls du Trello nicht kennst, hier noch mal eine schnelle Erklärung: Trello ist ein web-basiertes Projektmanagement-Tool und perfekt um ein Business zu organiesieren. Du kannst deine Inhalte in Trello auf einem Board in Listen und Kärtchen organisieren. Das Board bildet dabei immer ein Projekt ab. Innerhalb eines Boards kannst du Listen erstellen und innerhalb einer Liste Karten. Eine Liste kann ein Thema oder ein Sachverhalt sein, wie z.b. in unserem Fall der Social Media Kanal. Eine Karte repräsentiert innerhalb einer Liste eine Aufgabe. In unserem Fall ist eine Karte ein Beitrag.

Eine Liste repräsentiert einen Content-Kanal

Im Trello-Board Redaktionsplan gibt es pro Kanal eine Liste. Neben den Social Media-Kanalen habe ich noch meinen Blog und meinen Newsletter im Redaktionsplan integriert.

Redaktionsplan als Trello-Board

Die Social Media Kanäle sind jeweils in einer Liste abgebildet

Zu den Listen, die den Social Media Kanal repräsentieren, gibt es noch eine Liste „Ideenspeicher“. Hier kannst du deine Ideen für deine Social Media-Beiträge sammeln. So hast du bei deiner Contentplanung immer Ideen parat und kannst Inhalte noch schneller erstellen.

Beiträge werden in Karten abgebildet

Jeder geplante Beitrag innerhalb einer Liste wird mit einer Karte dargestellt. Ich versehe jede Karte mit einem Label, dass dem Kanal entspricht sowie einer Frist, dass das Veröffentlichungsdatum darstellt.

Trello-Karte

Jeder Social-Media Post wird als einzelne Karte angelegt und geplant.

Damit ich auch über die einzelnen Schritte der Contenterstellung einen Überblick behalte, habe ich mir eine Checklisten-Vorlage für jeden Beitragstyp erstellt, die ich nur noch abarbeiten muss.

Neben Labels und Fristen kann ich auch das entsprechende Beitragsbild in der Karte hochladen. Diese Funktion nutze ich jedoch nicht wirklich.

Kalenderansicht für einen besseren Überblick

Sind alle Beiträge geschrieben und geplant, kann ich mir den Redaktionsplan neben der Listenansicht auch in der Kalenderansicht betrachten. Diese Ansicht finde ich persönlich für den Überblick der einzelnen Beiträge goldwert. Ich kann auf einen Blick erkennen, wie viele und welche Beiträge an einem Tag geplant sind. Das ist auch der Grund, warum ich die Karten mit einem Label versehe.

Wähle zwischen Listen- und Kalenderansicht.

Noch ein kleiner Tipp von mir: Nutze die Chrome-Browser-Extension Trelabels for Trello um deine Labels beschriftet darzustellen.

 

Hast du bereits einen Redaktionsplan? Oder kämpfst du noch mit deiner Contenterstellung und suchst nach einer guten Lösung deine Social Media-Inhalte zu planen?

Den Redaktionsplan kannst du hier als Trello-Board Vorlage erhalten.

 

Titelbild: Lenets_Tatsiana, Depositphotos

 

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Das Tracking über den Facebook und Google Analytics zulassen:
    Diese Auswahl hat zur Folge, dass wir das Besucherverhalten auswerten können und Ihnen in späteren Werbeanzeigen individuell für Sie passende Werbung zusenden dürfen.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Wir verzichten auf den Einsatz von Google Analytics und den Facebook Pixel. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück