Du hast Angst, dich zu verkaufen?

MomPreneurs-Angst-dich-zu-verkaufen

Du hast Angst, dich zu verkaufen?

In meinem Inneren fühlte ich mich hin- und hergerissen: Zum einen wollte ich so gerne endlich mehr bewegen.

Endlich raus aus diesem Job, wo ich als Mutter gefühlt (nur noch) in der zweiten Reihe stand.

Endlich mein eigenes Ding machen.

Gleichzeitig hatte ich aber diese Angst, ich sei nicht gut genug. Nicht so gut wie andere.

Diese Angst hat Zeit und damit Geld gekostet, weil ich nicht einfach direkt an den Markt gegangen bin.

Geht es dir gerade auch so?

Dann möchte ich dir helfen, indem ich dir nicht nur sage: „Du bist bereits GUT GENUG!“, sondern ich möchte dir ein recht einfaches Konzept mitgeben, mit dem du direkt starten kannst.

Klar, es gibt IMMER Experten, Menschen, die weiter sind als du, die mehr wissen, die mehr Kunden haben, die besser sind, mehr Geld verdienen….

Aber das ist KEIN Grund, dass du es NICHT tust.

Kommen wir also direkt zur Sache: Wie fängst du an, wenn du noch keine Kunden hast oder etwas Neues startest?

Vorab: Es ist ganz normal, dass es am Anfang noch nicht so funktioniert, wie du es dir vorstellst.

Deshalb empfehle ich dir im ersten Schritt, dein Angebot zu testen. Und zwar KOSTENLOS!

Natürlich geht es im Business darum, dass du möglichst schnell Geld verdienst, aber der Markt ist voll von Angeboten……

Umso wichtiger also, dass du ein richtig gutes Angebot platzierst und dafür brauchst du Erfahrung und Feedback.

Zwei Dinge sind für deinen Test wichtig: Ergebnisse und ein Prozess.

Im 2. Schritt geht es darum, dass dein Kunde durch deine Unterstützung Ergebnisse erzielt. Das ist das A und O!

Im Idealfall gibt es nicht „nur“ ein Ergebnis, sondern eine echte Transformation, wobei deine Kundin oder dein Kunde nach der Zusammenarbeit mit dir (viel) besser dasteht als vorher.

Mit Prozess meine ich, dass du einen konkreten Plan hast, wie du deinen (potenziellen) Kunden (möglichst schnell) dahin bekommst, ein tolles Ergebnis zu erzielen.

Umso besser dein Prozess/Plan/Verfahren/Technik, desto größer die Erfolgswahrscheinlichkeit für dich und deinen Kunden.

Und das bringt mich zum 3. Schritt: Die Erfolgsgeschichte, die du gerne und oft teilst!

Du erzählst anderen genau diese Geschichte, also von dem Ergebnis, das jemand mit und durch deine Hilfe erzielt hat.

Boom!

Und GENAU DAMIT schaffst du es zu überzeugen! Nicht nur dich selbst (du bekommst mehr Selbstvertrauen, Erfahrung UND Ergebnisse), sondern vor allem auch andere Kunden.

Und genau das nimmt dir die Angst, dich und dein Angebot zu verkaufen.

Jetzt ist auch der Zeitpunkt, wo du tatsächlich beginnst zu verkaufen…..

Denn ein Kunde, der wirklich zahlt, zeigt nicht nur Wertschätzung, sondern ist in der Regel auch bereit, etwas zu verändern….

Je mehr du verkaufst, desto professioneller und souveräner wirst du!

Irgendwann bist du so gut, dass du nicht nur genug Kunden hast, sondern dich vermutlich auch fragst, warum du nicht viel früher angefangen hast.

Hab ich recht?

Was sind deine persönlichen Erfahrungen und hast du eine Best Practice? Ich freue mich, wenn du sie mit mir und der Community im Kommentar unten teilst.

Titelbild: Caro Hoene

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Das Tracking über den Facebook und Google Analytics zulassen:
    Diese Auswahl hat zur Folge, dass wir das Besucherverhalten auswerten können und Ihnen in späteren Werbeanzeigen individuell für Sie passende Werbung zusenden dürfen.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Wir verzichten auf den Einsatz von Google Analytics und den Facebook Pixel. Es werden jedoch technisch notwendige Cookies gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück