Katharina | Female Health & Selfcare Coach | 1 Kind

„Alles, was ich brauche, ist bereits in mir.“

 

Wer bist du, was machst du und warum?

Ich bin Katharina Gorka, 34 Jahre alt und lebe mit meinem Mann sowie meinem Sohn in einer Kleinstadt nahe Hamburg. Mit meinem Coachingbusiness „Healthy living“ teile ich als Female Health & Selfcare Coach meine große Leidenschaft für gesundes, selbstbestimmtes und achtsames Arbeiten mit anderen Frauen. Meine Vision ist es, dass sich immer mehr Frauen ein holistisches Businessleben erschaffen, in dem sie sich selbst, ihre Energie und ihr Wohlbefinden wieder mehr in den Fokus ihres Wirkens rücken dürfen. Denn für mich gehören gesundes Wachstum und unternehmerischer Erfolg unbedingt zusammen.

 

 

In einem Satz: Was ist deine Mission, das Wichtigste, was du für dich & andere bewirken möchtest?

Eigentlich beschreibt das folgende Zitat von Luis de Leon (Schriftsteller) meine Absicht ganz gut: „Lebenskunst besteht darin, die eigene Natur, mit der eigenen Arbeit in Einklang zu bringen“. Meine Mission ist es, anderen Frauen zu einem ganzheitlichen, individuellen Businesslifestyle zu verhelfen. Für ein echtes Business in Balance und für einen echten female Businesslifestyle.

 

 

 

Was läuft bei dir als Mutter und Unternehmerin anders?

Das Leben als Mama und Unternehmerin zugleich ist wirklich ein Riesenunterschied zu meinem vorherigen Leben. Sowohl von den äußeren Bedingungen her als auch von meiner inneren Einstellung bzw. meinem eigenen Wachstum. Nachdem mein Sohn geboren war, musste ich mich entscheiden: Möchte ich jetzt nur noch Mama sein und mich voll und ganz auf diese wunderbare Rolle einlassen oder darf da auch noch mehr sein? Gerade zu Beginn dieser neuen Lebenserfahrung sind viele Zweifel, Vorwürfe an mich selbst und Schwierigkeiten aufgetreten, die mich oftmals daran zweifeln ließen, ob ich alles richtig mache. Und doch habe ich in mir immer diesen Wunsch nach mehr gehabt, nach Erfüllung und Selbstbestimmung in all meinen Lebensbereichen.

 

 

Ich liebe es, Mama zu sein und möchte am liebsten jeden Moment mit meinem Sohn verbringen. Aber ich habe auch diese intrinsische Motivation nach beruflicher Erfüllung, nach meinem eigenen Wohlbefinden und nach der Möglichkeit, Leben und Arbeiten mit Leichtigkeit in Einklang zu bringen. Dafür stehe ich jeden Morgen gerne auf, manchmal um 5 Uhr, damit ich genügend Zeit für meine Morgenroutine habe und noch etwas für mein Business erledigen kann, bevor der Alltagswahnsinn losgeht. Mein Familien- und Businessalltag verlangt mir jetzt viel mehr ab, in puncto Zeit- und Selbstmanagement, aber auch darin, mehr für seine eigenen Wünsche und Bedürfnisse einzustehen und diese auch von anderen einzufordern.

 

 

 

Wie sieht Erfolg für dich persönlich aus und was ist dein Weg dorthin?

Erfolg ist für mich das, was mich glücklich macht. Und Glück erfahren wir nicht in materiellen Dingen, in der Bestätigung von Außen oder an einem Kontostand. Glück entsteht im Innen und ist für jeden von uns individuell. Ich denke, es gibt keinen Weg zum Glück, denn der Weg selbst ist bereits das Glück, was wir in unserem Leben erfahren dürfen. Und hierfür gibt es viele Wege. Wenn meine Klientinnen durch meine Arbeit glücklicher und zufriedener sind in ihrem Leben, dann ist das z. B. Erfolg für mich. Aber auch, wenn ich das Strahlen in den Augen meines Sohnes sehe, weil er gerade voller Freude in der Badewanne spielt, dann ist das Glück für mich.

 

 

 

Wie ist dein Setup und wie schaffst du es den alltäglichen MomPreneurs Wahnsinn irgendwie zu meistern?

Ich würde sagen, so richtig meistern tue ich ihn gar nicht! Es ist eher ein Nehmen, was kommt und das Beste daraus machen. Damit ich genügend Energie und Resilienz für den normalen Alltagswahnsinn als MomPreneur habe, achte ich besonders gut auf mich selbst. Denn nur, wenn es mir gut geht, geht es auch meinem Business und meiner Familie gut. Das fängt bei meiner morgendlichen Routine an und hört mit meiner Meditation am Abend auf. Ich versuche einfach so häufig wie möglich, Pausen für mich einzuplanen und Zeiten für meine MeTime wahrzunehmen. Denn durch eine gute Selbstanbindung kann ich auch langfristig durch meinen anspruchsvollen Alltag kommen, ohne auszubrennen.

 

 

 

Welche Top Drei Tipps & Tools bringen dir wirklich Ergebnisse im Business oder erleichtern dir deinen MomPreneurs Alltag am meisten?

Top 1: Fokus, Fokus, Fokus

Viel zu häufig verlieren wir uns im Alltag in unseren Möglichkeiten, Vergleichen und Ablenkungen. Damit man auch wirkliche Ergebnisse im Business erzielen kann, finde ich es daher immens wichtig, sich auf seine Ziele und Visionen zu konzentrieren. Das mache ich ganz praktisch über Listen, Planungstools und einen Visionsfilm.

Top 2: Unterstützung

Ich fordere Unterstützung und Hilfe aktiv ein. Von meinem Partner, meiner Familie, im Business durch Outsourcing und mein Team und ich nutze auch, wo es geht, Coaches sowie Experten, die mir in allen möglichen Fragen beiseitestehen. Gemeinsam statt einsam, sozusagen.

Top 3: Planung

Ich liebe meine diversen Listen, Kalender und Businessplaner. Struktur und eine gute Organisation sind einfach das A & O im Mama-Businessalltag.

 

 

 

Wie können wir in unserer Gesellschaft mehr MomPreneurship ermöglichen – welche Rahmenbedingungen braucht es dafür?

Ich denke, zuallererst braucht es ein Umdenken in uns Frauen selber. Den Mut und die Kraft, für sich loszugehen und sich nicht von den Meinungen anderer beeinflussen zu lassen.

Des Weiteren braucht es meiner Meinung nach in unserer Gesellschaft noch mehr Plattformen und Vernetzungsmöglichkeiten sowie Unterstützungsleistungen, die auch jeder Frau kostenlos zur Verfügung stehen. Denn jedes Problem hat bereits eine Frau vor dir gehabt und es gibt somit bereits eine Lösung dafür. Warum sollte man nicht von den Erfahrungen anderer Frauen profitieren.

Außerdem sollten wir Frauen untereinander weg vom Konkurrenzdenken hin zu „es ist genug für uns alle da“ kommen.

 

 

Dein wichtigstes Learning als MomPreneur für andere MomPreneurs?

Da würde ich gerne zwei Dinge mit dir teilen:

1. Alles, was ich brauche, ist bereits in mir.
2. Alles hat seine Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Willst du immer über neue Beiträge informiert werden?

Dann trag dich im MOMPRENEURS-Newsletter ein.

Deine Daten sind bei mir sicher. Mit deiner Anmeldung bekommst du den MOMPRENEURS-Newsletter, der neben zahlreichen Inspirationsfunken, spannendem Content für MOMRPENEURS auch Informationen zu meinen Produkten, Angeboten, Aktionen und zu meinem Unternehmen enthält. Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung erhältst du hier in meiner Datenschutzerklärung: https://mompreneurs.de/datenschutz/