Katrin | Coaching und Mentoring | 2 Kinder

72

“Ich möchte für mich ein selbstbestimmtes Leben, in dem es keine Frage ist, ob ich Business und Familie vereinbare – ich tue es einfach.”



Wer bist du, was machst du und warum?

Ich bin Katrin und ich zeige Business-Starterinnen, wie sie sich einzigartig positionieren, um online sichtbar und erfolgreich zu sein. Alles beginnt bei deiner Positionierung! Und weil ich selber den Struggle kenne, gibt es bei mir die perfekte Mischung aus Mindset, Strategie und Empowerment. Ich habe selber zweimal gegründet und gefühlte hundert Mal an meiner Positionierung gefeilt. Es hat wirklich lange gedauert, bis ich herausgefunden habe, wie ich wirklich ans Ziel komme. Positionierung ist Persönlichkeitsentwicklung, ein Prozess. Sie ist aber auch die Basis von allem.

Sie ist die Basis für deine Ansprache auf deiner Website, deinen Social Media Kanälen, deinem Newsletter, deinem Podcast und und und. Wenn du die Probleme deiner Zielgruppe nicht kennst, wenn du nicht weißt, wie sich deine Zielgruppe fühlt, dann wird es ganz schwer, dafür die passende Lösung zu haben.

Hier möchte ich helfen und eine Abkürzung anbieten. Ich möchte, dass diese Frauen mit ihren wundervollen Businessideen losgehen, sich trauen, ihre Idee in die Welt zu tragen – um die Welt ein Stückchen besser zu machen, aber auch eine echte Vereinbarkeit von Beruf und Familie leben zu können.


In einem Satz: Was ist deine Mission, das Wichtigste, was du für dich & andere bewirken möchtest?

Ich möchte für mich ein selbstbestimmtes Leben, in dem es keine Frage ist, ob ich Business und Familie vereinbare – ich tue es einfach. Und genau das wünsche ich auch ganz vielen Frauen da draußen. Ich kann ihnen bei einem erfolgreichen Business-Aufbau helfen, damit das Wirklichkeit wird.


Was läuft bei dir als Mutter und Unternehmerin anders?

Ich habe endlich kein schlechtes Gewissen mehr. Mein Business, meine Regeln. Wenn ich Kinderzeit haben möchte, nehme ich sie mir. Außerdem habe ich nur mit Menschen zu tun, die verstehen, wenn ich auch mal kurzfristig etwas absagen oder verschieben muss, weil Kind krank oder ähnliches. Es ist ein echtes Arbeiten auf Augenhöhe.


Wie sieht Erfolg für dich persönlich aus und was ist dein Weg dorthin?

Erfolg ist für mich sehr vielschichtig: ich bewirke etwas bei Anderen; ich habe soviel Zeit für meine Kinder/Familie, wie ich möchte; ich kann von meinem Business leben; Dinge, von denen ich vor zwei Jahren noch 0 Ahnung hatte, erledige ich jetzt mit Selbstverständlichkeit; ich habe eine virtuelle Assistentin…


Wie ist dein Setup und wie schaffst du es, den alltäglichen MomPreneurs-Wahnsinn irgendwie zu meistern?

Meine Planung ist meine Basis. Ich habe eine super Jahresplanung, von der ich dann Monats-, Wochen- und Tageweise herunterbreche. Das heißt nicht, dass ich mich strikt daran halte, aber es gibt Orientierung, wo ich am Ende des Jahres stehen will. Es dient mir auch, Entscheidungen zu treffen: was tue ich, was tue ich nicht, weil es jetzt nicht reinpasst. Ich bin gut im “Einfach machen” und “Unperfekt perfekt”, so bekomme ich auch Dinge vom Zettel.


Welche Top Drei Tipps & Tools bringen dir wirklich Ergebnisse im Business oder erleichtern dir deinen MomPreneurs-Alltag am meisten?

  1. Planung: dadurch schaffe ich es, den Fokus zu halten und Ablenkungen zu reduzieren;
  2. Unterstützung suche: sowohl im Business als auch im Alltag, ich muss nicht alles selber machen;
  3. Mut: einfach mal springen (du weißt erst, wenn du drin bist, wie kalt das Wasser wirklich ist)


Wie können wir in unserer Gesellschaft mehr MomPreneurship ermöglichen – welche Rahmenbedingungen braucht es dafür?

Leichterer Zugang zu Startkapital, Selbstständigkeit und Muttersein ist ein Match und nicht Hamsterrad, Selbstständigkeit allgemein sollte positiver gesehen werden: ich kann zum ersten Mal mich und meine Ideen leben UND Geld verdienen, dafür braucht es eine gescheite Begleitung in der Gründung. Nicht nur Standard Businessplan, sondern echte Begleitung in den wichtigen Themen: warum will ich selbstständig sein, warum mit dem Thema, was genau tue ich, wie helfe ich meinen Kunden und na klar, auch ein Businessplan…ach, da könnte ich so viel zu sagen.


Dein wichtigstes Learning als MomPreneur für andere MomPreneurs?

Ich kann SO viel schaffen!

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Subscribe

Just subscribe to my newsletter
to receive all fresh posts

home3-hero-img.jpg