Warum du deine Vision auch mal ändern musst

Blog_050917-Vision-Titel-compressed

Warum du deine Vision auch mal ändern musst

Portugal ist für mich ein Neuanfang. Komplett. Ein neues Land, eine neue Sprache, eine andere Kultur, andere Herausforderungen. Aber nicht nur das. Nachdem wir in den vergangenen Monaten doch oft in den roten Bereich gekommen sind, war klar: Es muss sich etwas ändern.

Hierfür muss ich ein klein wenig ausholen, denn es war eigentlich schon immer so, dass unser Setup (wie ich immer sage) nicht so einfach war und ist: Wir haben beide immer schon viel und gerne gearbeitet. Tim (mein Mann) war zudem noch viel unterwegs und als ich noch angestellt war und 2 Kinder im Schlepptau hatte, fehlte irgendwann die Flexibilität und – wenn ich ehrlich bin – auch der Drive.

Also lieber mein eigenes Ding. Aber am Anfang ging es mir auch nicht anders als den meisten MomPreneurs und vielleicht auch dir? Ich hatte eine Vision, eine Mission. Ich war voller Leidenschaft und manchmal auch ein Stück weit besessen und wollte am liebsten alles sofort und auf einmal umsetzen. Problem war nur, dass mir an einigen Stellen das Wissen, die Erfahrung, die Ressourcen fehlten und ich manchmal nicht wusste, wie ich das alles hinkriege.

Das kostete nicht nur Geld und Nerven, sondern vor allem auch Zeit. Zeit, die du als MomPreneur einfach nicht hast. Zeit, die schlichtweg nicht da war. Ich wollte zu viele Sachen auf einmal, überschätzte mich, unterschätzte das „es kommt doch alles anders“.

Aber die gute Nachricht ist: All das hilft oft stehen zu bleiben, anzuhalten, sich darauf zu besinnen, was man wirklich im Leben will, was zählt und was weniger zählt. All das hilft, um auch mal eine 180 Grad Drehung zu machen.

So auch ich. Ich bin nicht nur meinem eigenen Rat gefolgt, regelmäßig zu planen, sondern bin noch einen Schritt weiter gegangen oder vielmehr zurückgetreten, habe meine Vision in Ruhe überdacht und komplett überarbeitet. Hier kannst du sie sehen:

Vision-neu-Esther-Eisenhardt

Und natürlich ist sie nicht in Stein gemeißelt. Heute ändern sich Dinge (wir hatten das Thema ja gerade schon) schneller als du Piep sagen kannst, neue Wettbewerber, Herausforderungen, aber auch Chancen kommen um die Ecke.

Und gerade deshalb ist es super wichtig, nicht nur die eigene Vision, sondern vor allem auch die Ziele und den Plan regelmäßig zu überprüfen, anzupassen und ggf. zu ändern.

Wenn du mir folgst, dann weißt du, dass ich das alle 3 Monate tue. Aus meiner Sicht ein optimaler Zeitraum, da 3 Monate viel besser planbar und voraussehbar sind als traditionelle Jahrespläne und darum möchte ich dir das unbedingt für deine eigene Planung ans Herz legen.

Zurück zum „Es muss sich was ändern“: Für die nächsten 3 Monate und vermutlich auch die darauffolgenden 3 Monate habe ich ganz bewusst entschieden, dass der Fokus mehr auf meiner Familie liegen wird, als auf meinem Business.

Tim wird weiterhin viel unterwegs sein und mein wichtigstes Ziel ist es, dass wir hier in Portugal als Familie Fuß fassen. Alleine die Schule ist für die Mädchen fast eine 180 Grad Drehung: Von der kleinen Waldschule mit gerade mal 150 Schülern zu einer internationalen Schule mit rund 700 Schülern aus aller Herrgott Länder und Unterrichtssprache Englisch.

An den Wochenenden wollen wir möglichst nicht ackern, sondern gemeinsam etwas unternehmen, Kraft sammeln und entspannen. Das ist zumindest der Plan. Klar, ab und zu wird das bestimmt nicht klappen, weil die Mädels auch mal Zeit für sich brauchen, aber vielleicht auch ein schöner Anlass für mehr Zweisamkeit. 🙂

Gleichzeitig bedeutet das für mich und mein Business, dass ich noch bewusster und noch kritischer abwägen muss, was ich mache und vor allem NICHT mache. Früher ist es mir immer schwer gefallen, weil ich meine Vision einfach nicht so glasklar vor Augen hatte, wie ich sie heute vor Augen habe. Das hilft mir ungemein, mein Ziel und meinen Fokus nicht aus den Augen zu verlieren.

Ich weiß, dass gerade das NEIN sagen für viele MomPreneurs nicht einfach ist, weil immer dieses (verdammte) ICH MUSS DOCH in den Köpfen ist und selbst wie eine Plage zurückkommt, wenn man es einmal geschafft hat, es zu verdammen.

Der Punkt jedenfalls ist: Veränderung fängt im Kopf an und ich möchte dich hiermit ermutigen, deinen eigenen ganz persönlichen Weg zu gehen. Du musst entscheiden, was für dich wann wichtig ist, unabhängig davon, was andere sagen oder erwarten (erst recht die, die dir weder nahe stehen noch wohlgesonnen sind). Wichtig sind drei Dinge:

  1. Du brauchst eine Vision, eine ganz persönliche, die dich nicht nur durch den MomPreneurs Wahnsinns-Alltag leitet, sondern vor allem auch motiviert und inspiriert (no matter what)
  2. Du solltest regelmäßig (am besten alle 3 Monate) deine Ziele und deinen Plan prüfen und aufgrund von aktuellen Herausforderungen und Chancen anpassen und ggf. ändern
  3. Übe loszulassen und NEIN zu sagen. Umso mehr du erreichst, was für dich wirklich zählt, umso erfolgreicher und zufriedener wirst du sein.

 

Wenn du mehr über meine ganz persönliche Planung erfahren willst und wie ich es schaffe, mich im alltäglichen Wahnsinn zu organisieren und das zu erreichen, was für mich wirklich zählt, dann mach mit bei meiner kostenlosen 5-Tage Challenge „Produktiv wie nie zuvor“, die am 18.09.2017 startet.

Ich freue mich, wenn du dabei bist und natürlich wie immer auch über Feedback und deinen Kommentar unten.

8 Kommentare
  • Kathrin
    Posted at 12:12h, 05 September Antworten

    Danke Dir liebe Esther für Deine so klaren Worte! Und Dir und Deiner Familie ein gutes „Fuß fassen“ im wunderschönen und gleichwohl für Euch noch fremden Portugal.

    • esther
      Posted at 13:29h, 05 September Antworten

      Sehr gerne und danke für deinen Kommentar, liebe Kathrin! Ich sende dir ein paar Sonnenstrahlen aus Portugal!

  • Alexandra Rosit-Hering
    Posted at 13:19h, 05 September Antworten

    Liebe Esther,
    schöner Beitrag.
    Besonders gefällt mir Dein Tipp mit den 3 Monaten. Passt zu meinen derzeitigen Herausforderung, Schulwechsel und quasi alleinerziehend, auch viel besser.
    Loslassen und NEIN sagen kann ich schon bestens, die Zeiten von Everbody`s darling sind zum Glück schon lange vorbei.;-)
    Dir und Deiner Familie noch ein gutes Ankommen in Portugal. Wettertechnisch sind das auf jeden Fall schon mal super Bedingungen 🙂
    Alles Liebe, Alexandra

    • esther
      Posted at 13:29h, 05 September Antworten

      Vielen Dank für deinen Kommentar, liebe Alexandra! Ich drücke dir umgekehrt auch die Daumen, dass es bei und euch alles gut klappt. Keep going 🙂 !!

  • Sandra Rausch
    Posted at 13:56h, 05 September Antworten

    Ich bin dabei!

  • Birgit Straub-Müller
    Posted at 21:54h, 05 September Antworten

    Liebe Esther, gutes Ankommen und guten Start für die ganze Familie in Portugal! Das Leben ist kurz, umso wichtiger jeden Tag das zu tun, was einem gerade gut tut! Durch das tägliche Schreiben (Journaling) ist mir gelungen meine Gedanken und positiven Gefühle viel besser darauf auszurichten. Im Alignment mit einem 4-6 Wochen Plan. Natürlich die Vision, das big picture, immer im Auge. 🙂 Danke für deinen Artikel. Es tut gut, deine Worte zu lesen! Das klingt verdammt stimmig und vielversprechend. Bei der Challenge bin ich natürlich sehr gerne dabei! Freue mich drauf und herzlichen Dank auch dafür!

  • Silvia
    Posted at 16:44h, 06 September Antworten

    Hi Esther,
    danke für diesen schönen Beitrag.
    Wünsche dir viele entspannte Wochenenden und deinen Töchtern einen guten Start in der Schule. Ich kann das gut nachvollzielen.

    Beim NEIN-Sagen (Nr.3) ist es wichtig, dass man auch beim NEIN bleibt ,und sich nicht wieder umentscheidet.
    Dream big. Buy a ticket. Never return.
    Wünsche dir viel Spaß in Portugal. Bleib zufrieden und genieß dein Leben!
    Silvia

  • Daniela Friedel
    Posted at 21:20h, 07 September Antworten

    Einen tollen Start für euch in Portugal, liebe Esther!
    Ich freue mich schon auf die 5- Tages-Challenge. Ich werde dabei sein. Und beim nächsten MomPreneurs Meetup stelle ich den Miracle Morning vor – Damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Danke für den Tipp mit dem 3-Monats-Plan. Das kam jetzt genau richtig Eine wunderschöne Zeit für dich und deine Family und bis bald, Daniela

Kommentar verfassen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn du diese Webseite weiter nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen