Wie du das Unmögliche möglich machst

Wie du das Unmögliche möglich machst

Du hast alles organisiert, die Kinder sind versorgt, das Home-Office installiert und sogar das mit dem frühen Aufstehen klappt, und trotzdem fällt es dir manchmal schwer dein Business voranzutreiben? Oder überhaupt einen Anfang zu finden? Vielleicht gehst du schon seit langer Zeit mit deiner Idee schwanger? Oft gerätst du an Punkte, an denen du nicht weiter weißt, wo deine Prioritäten unklar sind und du den nächsten Schritt nicht klar erkennen kannst. Kommt dir das bekannt vor?

Genau das höre ich oft auch auf meinen MomPreneurs Meetups und im Netzwerk. Vor einiger Zeit bekam ich dieses Feedback auch von Antonia Daniek, unserer MomPreneurs Meetup Veranstalterin in München, also haben Antonia und ich uns entschieden diese Herausforderung anzugehen: Antonia ist selbst seit vielen Jahren Erfolgs- und LifeDesign-Coach und weiß aus ihren zahlreichen Beratungen und Coachings, dass es meist zwei Hauptthemen sind, an denen wir ansetzen können. An der Klarheit, was unsere Ziele und unseren Weg dorthin betrifft, sowie an der (oft) spärlichen Unterstützung von Außen. Dies gilt sowohl für Einzelunternehmerinnen, als auch für Teams.

Heute geben wir dir Tipps wie du leichter vorwärts kommst – mit Klarheit, Spaß und kreativem Austausch.

Schritt 1: Das Ziel-Bild – Formuliere deine Ziele klar und deutlich

Gib allen Zielen einen klaren Ergebnis-Status und ein Datum. Wann möchtest du an welchem Punkt sein? Was genau willst du erreichen, erschaffen, erfinden? Woran merkst du, dass du das Ziel erreicht hast?

Durch die Beantwortung dieser Fragen gewinnst du Klarheit über die Zieldetails, das Ziel wird messbar und du kannst später die Zielerreichung ordentlich feiern.

Wenn du deine Ziele ganz klar vor Augen hast, wirken sie wie ein Magnet. Du kannst die Schritte dorthin leichter planen, du weißt, mit welchen Personen du darüber sprechen solltest und der Weg dorthin entsteht.

Schritt 2: Kleine Schritte – dein Weg zu großen Zielen

Was tun, wenn das Ziel beängstigend groß ist? Oder viel zu weit weg erscheint? Was tun, wenn die Schritte dorthin unüberschaubar sind?

Dann hilft dir vielleicht unser Geheimtipp: Das Flow-Chart mit Rückwärtsplanung. Mit seiner Hilfe kannst du dir den Weg veranschaulichen und all die kleinen Zwischenschritte herausfinden, die dich zum großen Ziel hinführen. Hier siehst du ein Beispiel, wie ein solches Flow-Chart aussehen könnte.

MomPreneurs_Brainstorming_Flowchart

Schritt 3: Brainstorming – ein Füllhorn an Ideen

Wenn du vor einer besonderen Herausforderung stehst, ist es sinnvoll, andere um ihre Einschätzung zu bitten – um Ideen, Feedback und Erfahrungswerte. Andere Sichtweisen können Möglichkeiten aufzeigen, die du alleine nicht gesehen hättest, geben dir Ideen, wie du einen anderen Weg einschlagen könntest oder eröffnen Gelegenheiten, etwas ganz neu anzugehen.

Doch wen kannst du fragen? Wo findest du solche Leute? Personen, die dir ehrlich Rat geben, ihre Erfahrungen mit dir teilen und dich mit (verrückten und) praktischen Ideen überhäufen?

Ein paar Varianten fallen dir sicherlich schnell ein. Deine Familie, Freundinnen, Kolleginnen, die im gleichen Bereich arbeiten, oder die MomPreneurs-Facebookgruppe.

Eine Alternative dazu wäre eine IdeenParty, zu der du viele Leute einlädst, um geballte Ideen und Anregungen zu brainstormen. Bei einer IdeenParty können mehrere Personen ihre Herausforderung formulieren und mit Lösungsvarianten beschenkt werden.

Durch das Brainstorming kannst du kurzfristiges Feedback und Ideen bekommen, welcher Schritt der nächste sein soll, an wen du dich noch wenden kannst, mit welchem Programm du arbeiten oder welche Herangehensweise du wählen könntest.

Deine eigene Entscheidungsfindung wird dadurch unterstützt. Den Weg gehen, musst du dann wiederum alleine.

Schritt 4: Verbindlichkeit – ein Team – für Kontinuität und langfristige Unterstützung

Wenn du langfristig Unterstützung wünschst, empfiehlt sich eine feste Gruppe, die sich regelmäßig trifft und austauscht. In diesem Fall kommt zur Ideenfindung der Charakter der Verbindlichkeit hinzu. Du legst Ziele fest, die du mit Unterstützung der Anderen verfolgst und erreichst. Ihr bekommt gegenseitig eure Entwicklung und Fortschritte mit. Nun merkt plötzlich jemand anderes, ob du deine Schritte gehst, ob du deine Ziele erreichst. Und die Erfolge werden gemeinsam gefeiert. Der ganze Prozess wird dadurch nachhaltiger und wirksamer.

Solche Unterstützungsteams können verschiedene Formen haben. Es kann die Freundin sein, mit der wir uns zum Sport verabreden oder die Kollegin, mit der wir jeden Morgen skypen, um die Tagesziele festzulegen.

Oder wir wählen ein festes Team, das sich regelmäßig trifft, persönlich vor Ort oder virtuell. Dies kann z.B. ein Erfolgsteam nach Barbara Sher sein oder eine Mastermind-Gruppe.

In diesen Gruppen entsteht eine Dynamik von der alle Beteiligten profitieren. Besonders wirksam ist es, wenn im Team verschiedene Expertinnen sind, Leute mit anderen Ansichten und nicht unbedingt die besten Freunde. So haben alle einen neutralen Blick auf die Tatsachen und Ereignisse, ohne die Details der Vor-Geschichte zu kennen, ohne jahrelange Prägung. Hier sind wir frei unsere Gewohnheiten zu ändern und Durchhaltevermögen für neue Projekte zu entwickeln.

Viele Köpfe – viele Ideen – viel Inspiration: Die MomPreneurs Masterminds

Speziell für MomPreneurs entwickeln wir momentan die MomPreneurs-Masterminds, die die Vorzüge von Erfolgsteams und traditionellen Mastermind-Gruppen verbinden.

Du träumst schon länger davon deine Idee endlich umzusetzen? Du bist an einem Punkt, wo du alleine nicht weiterkommst? Du möchtest das Unmögliche möglich machen und brauchst kreative Köpfe, Motivation, Inspiration und auch eine gesunde Portion Druck? Dann laden wir dich herzlich zu unserem kostenlosen Webinar „Masterminds – das Unmögliche möglich machen“ ein, wo Antonia und ich dir weitere praktische Tipps zum Thema Brainstorming und Ideen-Partys geben und dir die MomPreneurs Masterminds vorstellen.

Sei dabei und reserviere jetzt deinen Platz im kostenlosen Webinar

Masterminds – das Unmögliche möglich machen“ am 02.07.2015 von 10:00 – 11:00 Uhr.

MomPreneurs_Webinar_Mastermindsxcf
Wie sind deine Erfahrungen mit spontanen Brainstormings und langfristigen Unterstützungsteams? Wenn du dich hierzu mit anderen MomPreneurs austauschen möchtest, dann komm in unsere MomPreneurs Facebook Gruppe oder triff Gleichgesinnte auf unseren MomPreneurs Meetups.

Antonia Daniek ist Expertin für Erfolgs-Teams, bewusste Lebensgestaltung & ganzheitliche Business-Strategien. Sie ist Coach und Gründerin von Life Power Systems und MomPreneurs Meetup Veranstalterin in München.

Bilder: Alejandro Escamilla/unsplash, Titelbild: TZIDO SUN/Shutterstock.com, Zeichnung: Antonia Daniek

No Comments

Post A Comment