Funnel Hacking Live 2019 AHA Momente + Mitbringsel für dich!

MomPreneurs-Funnelhacking-Live-2019

Funnel Hacking Live 2019 AHA Momente + Mitbringsel für dich!

Für mich ist es diese Woche das erste Mal: eine 4-tägige Konferenz in den USA. „Funnel Hacking Live“ – eine Marketing-Konferenz der anderen Art.

Ich erzähle dir gleich, warum ich hier bin und beantworte deine wichtigste Frage: „Lohnt sich das denn?“ Aber vorher eine Feststellung: Ich habe Vorurteile, veraltete und begrenzte Glaubenssätze.

Warum?

Ganz einfach, weil ich zu wenig rauskomme. Ich bade zu viel in meiner eigenen Suppe und manchmal auch in meinem Selbstmitleid à la „Es geht ja nicht wegen der vielen Herausforderungen, Umstände, Verpflichtungen, der Pleiten, Pech und Pannen, wegen des ganzen Wahnsinns, der Kinder, (hier die Entschuldigung einsetzen, die du noch ergänzen würdest) während ich in meinem Homeoffice-Türmchen sitze und überzeugt bin, dass ich von da oben alles sehe.

Das ist einer der AHA-Momente, während ich zwischen 4500 crazy Leuten sitze, die nicht nur rocken, kreischen und tanzen, sondern anders denken und Dinge anders machen.

Womit wir bei „Marketing-Konferenz der anderen Art“ sind. Bei den Amis läuft das anders. Wenn du schon mal bei einem Tony Robbins Event warst oder (wie ich) die Netflix-Doku „I’m not your guru“ geschaut hast, weißt du, wovon ich spreche.

Boom, Boom, Boom, High Energy, Stories, Stories, Stories, Tränen, Emotionen, Transformationen, YES, YES, YES, JUST f* DO IT!

Ab und zu kommt mir das Ganze etwas komisch, lächerlich, fremd, aufgesetzt und übertrieben vor (Hallo ihr lieben Glaubenssätze!), aber ich lasse mich einfach mal darauf ein und öffne nicht nur meine Ohren, sondern vor allem mein Mindset.

Das Ergebnis?

Viele AHA-, Shit- und Fun Momente, Mega-Motivation, Klarheit was mir wirklich fehlt und eine neue Identität.

Neue Identität?

Ja. Ganz genau. Keine Ahnung, ob es teilweise Fake Stories waren – die Amis sind ja echte Präsentationsprofis und da merkt man das nicht…

Auf jeden Fall haben mich einige Geschichten nicht nur bewegt, sondern den Hebel im Kopf umgelegt und einige Glaubenssätze auf- und zerbrochen:

  • Die väterliche Entscheidung, entweder das nächste Amazon oder den Sohnemann zum Unternehmer zu machen, um einen Unterschied auf dieser Welt zu bewirken.
  • Die Aussage, dass dein Shit deine größte Chance ist
  • Zeit NICHT Geld ist
  • Die Beziehung zu deinen Followern vermutlich tot ist und
  • Wie du anders verkaufst, um zu verkaufen.
  • Und noch Einiges mehr wovon ich dir in den nächsten Wochen erzählen werde….

Gerade ist es 1 Uhr nachts und nach mehr als 10 Stunden Event funktioniert mein Kopf leider nur noch begrenzt.

Deshalb „erst mal“ nur die Essenz und eine kurze Antwort auf die Frage: „Lohnt sich das denn?“

Die Essenz: Mindset und Team ist ALLES (Shit, ich brauche dich dringend!)

Alles oder nichts.

Wenn du nicht überzeugt bist, den Mut hast, es anders und gemeinsam zu machen, alte und begrenzte Glaubenssätze zu brechen, dann wird das nichts. Dann bist du zwar Mom, aber nicht Preneur.

Mein Kopf rattert, meine Festplatte raucht, meine Gedanken tanzen. Crazy!

JA, es hat sich gelohnt! Ich habe viel mitgenommen und ich sehe einiges anders!

Und nein, ich habe nicht alle Antworten, dafür aber Feuer wie nix unterm Hintern, den eisenhardten Willen mehr zu bewegen und noch mehr Mut Dinge anders zu machen.

Aber hier geht es nicht um mich. Es geht um dich!

Ich möchte das du wie ich Feuer fängst, anfängst, es TROTZDEM machst, nie aufgibst, denn ich weiß, dass du ein unglaubliches Potenzial hast!

Du bist nicht allein! Nobody figured it all out (trust me!)

Mein Mitbringsel für dich

Ich habe diese Woche viel Wissen, Ideen, Inspiration und Motivation gesammelt und ich möchte dir davon etwas zurückgeben. Verrate mir was gerade deine größte Herausforderung ist? Kommentiere unter diesem Post, schick mir eine E-Mail oder sichere dir einen Hotspot in meinem kostenlosen Mastermind am 28.03.2019, um das Unmögliche möglich zu machen!

 

 

4 Kommentare
  • Nicole Kirschner
    Posted at 18:32h, 24 Februar Antworten

    Alles unter einen Hut zu bringen.
    Mein offline Geschäft mit Geschenkartikeln und einer Kaffeerösterei – sowie online richtig durchzustarten- da mir klar ist das offline alleine mich nicht die nächsten Jahre ernähren wird.

    • esther
      Posted at 12:47h, 01 März Antworten

      Liebe Nicole, vielen Dank für deinen Kommentar. Ich kann das sooo gut verstehen. Es ist und bleibt crazy und manchmal weißt du im Wahnsinn nicht mehr, wie es gehen soll. Ich denke du brauchst auch mehr Unterstützung, um dich auf deine Stärken zu konzentrieren und mehr zu bewegen. Oft ist es ja auch ein wichtiger und logischer Schritt (wie bei mir) an anderer Stelle loszulassen. In deinem Bereich gibt es ganz sicher Potenzial für Innovation. Ich persönlich finde das Beispiel von Dave Asprey, Gründer von „Bulletproof Coffee“ sehr beeindruckend: https://www.youtube.com/watch?v=hKM9FjJkd0M

  • Barbara Stiller
    Posted at 20:12h, 25 Februar Antworten

    Meine aktuelle Herausforderung ist: ein Projekt aufzubauen, deren Inhalt genial ist, deren einer Teilhaber jedoch nicht in die Pötte kommt. Heißt ich muss mich fragen, ob ich das Ganze mit dieser Bremse aufziehen will – Die Vision ist super und bisher habe ich mich nie von „Bremsen“ abhalten lassen, immer Lösungen gefunden.. aber diesmal..

    • esther
      Posted at 12:51h, 01 März Antworten

      Liebe Barbara, das ist in der Tat keine einfache Herausforderung. Ich kann das sehr gut verstehen. Falls es hilft, können wir gerne mal telefonieren. Kostet dich nichts außer, dass ich den Zeitlot wählen darf 😉

Kommentar verfassen